Nachhaltigkeit
Wenn Pfarren fair-wandelt werden

Beim FairWandeln-Fest im Kurhaus im 1. Bezirk wurden drei Donaustädter Pfarren beurkundet.

INNERE STADT. Weihbischof Franz Scharl ließ es sich nicht nehmen, die Pfarren für ihre öko-fair-sozialen Initiativen persönlich auszuzeichnen: Beim FairWandeln-Fest im Kurhaus am Stephansplatz nahmen Mitglieder der Pfarren Aspern, Eßling, Donaucity und Ziersdorf die Urkunden entgegen.

„Ich erlebe, dass ‚Pfarrgemeinde FairWandeln‘ Bewegung in unsere Pfarren bringt. Menschen, denen Nachhaltigkeit und faires Zusammenleben ein Anliegen sind, finden sich. Wir werden jetzt ein Stück aktiver für das, woran wir glauben. Das macht unseren Pfarrverband zu einem attraktiveren Ort – auch für Menschen, die sich zuvor nicht so beheimatet fühlten“, so Traude Reinwein vom Pfarrverband Ziersdorf.

Engagement mit Sinn

Sie und weitere 70 Personen feierten am Freitag, 23. November 2018 im Stephanisaal in Wien, das Sprießen und Gedeihen vielfältiger FairWandel-Initiativen: Gemeinschaftsgärten, Genussbörsen, Bücherflohmärkte, Solidaritätsprojekte in Tansania uvm. entstanden bislang in dem Projekt, das von Welthaus / Kath. Aktion Wien koordiniert wird.

Dem Einfalls- und Ideenreichtum der Pfarren sind hier keine Grenzen gesetzt, zumal es „für die Sorge um das gemeinsame Haus“ - wie in der Enzyklika des Papstes beschrieben - viel zu tun gibt.

Dieses pfarrliche Angebot, sich sozial gerecht, wirtschaftlich fair und ökologisch verantwortlich zu engagieren, trifft daher - wie Weihbischof Scharl und Gabriele Kienesberger (Kath. ArbeitnehmerInnenbewegung) im Gespräch feststellten - genau das Bedürfnis der Menschen, sinn-voll aktiv zu werden.

Um Engagement mit Sinn zu füllen, spielt sowohl die spirituelle Einstellung und die Hinwendung zu den Menschen eine Rolle, als auch das Wissen um Fakten und Tatsachen des Klimawandels, und die Einsicht des notwendigen Wandels unseres Lebensstils.

Autor:

Mathias Kautzky aus Hietzing

Webseite von Mathias Kautzky
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen