Bezahlte Anzeige

Profis am Werk
Goethe und der Sand-, Kies- & Schotterabbau

Berufsgruppensprecher Ernst Derfeser

„Willst du immer weiterschweifen? Sieh, das Gute liegt so nah.“
Frei nach Goethe ermöglichen die Tiroler Sand-, Kies- und Schotter-Unternehmer unser gewohntes Leben. Kein Gebäude, keine Straße und kein sonstiger Infrastrukturbau kommt ohne Sand-, Kies- oder Schotterprodukte aus.
Der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch dieser wertvollen Rohstoffe liegt in Österreich bei zwölf Tonnen. Als regionale Nahversorger sorgen die Sand-, Kies- und Schotter-Unternehmer für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur.

Der Abbau in der Nähe verhindert unnötigen Verkehr. Stellen Sie sich vor, wir würden diese Rohstoffe importieren. Allein für Tirol wären das rund eine halbe Million zusätzliche Lkw-Fuhren, die unser Land auf den Transitrouten überrollen würden! Beim Abbau handelt es sich um eine Nutzung auf Zeit, die äußerst strengen Auflagen und gesetzlichen Rahmenbedingungen unterliegt. Dafür braucht es eine Vielzahl an Profis mit Spezialwissen. Nach der Nutzung erfolgt eine Rekultivierung. Dadurch entstehen meist unberührte Naturräume wie Biotope, die in der heutigen Zeit wichtig für unsere Tier- und Pflanzenwelt sind.

In diesem Zusammenhang sind auch die für die Landschaftsgestaltung unerlässlichen Wasserbausteine erwähnenswert. Auch Glas oder Papier ist ohne Veredelungsprodukte wie Kalk, Dolomit oder Quarzsand gar nicht in der gewohnten Qualität möglich. Sie kommen aber auch als Düngemittel, in Zahnpasten, Medikamenten, Elektrogeräten, bei der Stahlerzeugung oder in der Wasseraufbereitung zum Einsatz.

www.profis-am-werk.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen