Bezahlte Anzeige

Profis am Werk
Intelligente Hände schaffen Unverwüstliches

Berufsgruppensprecher Walter Steger

Der Pflasterer errichtet fast alles, um Außenräume zu etwas Besonderem werden zu lassen: Zufahrten, Terrassen, Gartenwege, Stufen- anlagen u.v.m. Denn jeder Stein ist ein Unikat und jedes Gewerk steht für sich.

Traditionell werden die Pflastersteine im Splittbett in ungebundener Bauweise gepflastert und mit einem Splitt-Sand-Gemisch verfugt. Dadurch bleibt man flexibel für Änderungen bzw. Ausbesserungen. Es kann aber auch im Splittbetonbett mit Betonfuge gearbeitet werden, wodurch die Pflege erleichtert wird. Speziell im straßennahen Bereich müssen frost- und tausalzbeständige Materialien eingesetzt werden. Schon bei der Planung können Sie bares Geld sparen. Denken Sie in jedem Fall an ein Mindestgefälle von 2 % und an die Ableitung des Oberflächenwassers. Generell sind Pflasterflächen auf einem frostsicheren Untergrund zu errichten. Werden Steine oder Platten in Beton versetzt, braucht es einen Drainagebeton in entsprechender Qualität und Stärke. Berücksichtigen Sie das im Zuge der Betonarbeiten Ihres Neubaus. Das spart Kosten und sorgt darüber hinaus dafür, dass Ihre Pflasterfläche über viele Jahre schadenfrei funktioniert.

Mehr Infos
www.profis-am-werk.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen