Daune, Satin, Dinkelkissen – Tyrler eröffnet in der Altstadt

Die beiden GFs Karl Gostner und Stefan Grabher mit Grabhers Kindern Konstanze (l.) und Antonia
11Bilder
  • Die beiden GFs Karl Gostner und Stefan Grabher mit Grabhers Kindern Konstanze (l.) und Antonia
  • hochgeladen von Sara Erb (sara)

INNENSTADT. Seit 1825 gibt es Tyrler bereits. "Wir produzieren nach sozialen und ökologischen Standards und verarbeiten bayrische Daune, Schweizer Satin, Kissen aus Dinkel oder Hafer etc.", erklärte GF Gostner. Nun wartet der Betrieb mit einer neuen Geschäftsstelle in der Seilergasse in der Altstadt auf. Anlässlich dieses Ereignisses luden die beiden Geschäftsführer Karl Gostner und Stefan Grabher zur Eröffnung mit Sektempfang, musikalischer Umrahmung und Begrüßung der Bgm. Christine Oppitz-Plörer. Grabher arbeitet seit fast 20 Jahren erfolgreich mit Gostner zusammen, er gilt als kreativer Kopf des Duos. Auch die Familien der beiden GFs waren vertreten und freuten sich über die gelungene Eröffnung und das zahlreiche Erscheinen von hochkarätigen Gästen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen