„Ein anderes Europa“ in der AK in Innsbruck

Von der Ablehnung der Verfassung bis zur Euro-Krise wird der Vertrauensverlust in die EU immer deutlicher. Am 11. November um 18.30 Uhr startet dazu die Vortragsreihe „Ein anderes Europa: Konkrete Utopien und gesellschaftliche Praxen“ mit Autor Andreas Wehr in der AK Tirol in Innsbruck. Mit ihm diskutieren Eva Lichtenberger (Grüne), Heinrich Neisser (ÖVP) und Hannes Swoboda (SPÖ).

Das politische Projekt „Europäische Union“ hat ein Legitimationsproblem. Von der Ablehnung der Verfassung im Jahr 2005 bis zur Euro-Krise und zahlreichen Auseinandersetzungen wird der Vertrauensverlust in die politische Steuerung immer deutlicher. Die Kritik bezieht sich dabei meist auf mangelnde soziale und demokratische Rechte. In der neuen AK Vortragsreihe „Ein anderes Europa: Konkrete Utopien und gesellschaftliche Praxen“ geht es darum, Analysen zu bieten, aber auch Alternativen aufzuzeigen, die den Ansprüchen nach mehr Demokratie, sozialer Sicherheit und Freiheitsrechten gerecht werden können.

Zum Auftakt der Reihe hält Autor Andreas Wehr am Dienstag, 11. November, einen Vortrag. 2013 publizierte er das Buch „Der europäische Traum und die Wirklichkeit“. Mit ihm diskutieren Eva Lichtenberger (Grüne), Heinrich Neisser (ÖVP) und Hannes Swoboda (SPÖ)

Anmeldung unter 0800/22 55 22 – 1930 oder johann.ofner@ak-tirol.com

Wann: 11.11.2014 ganztags Wo: AK Tirol, Maximilianstr. 7, 6020 Innsbruck auf Karte anzeigen
Autor:

nadine stöckl aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.