43 PflegeexpertInnen für den Tiroler Gesundheitsbereich

Nach drei Jahren haben die AbsolventInnen ihren Abschluss in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege in der Tasche.
  • Nach drei Jahren haben die AbsolventInnen ihren Abschluss in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege in der Tasche.
  • Foto: AZW/foto frischauf
  • hochgeladen von Tamara Kainz

Am 10. August hat die Gesundheits- und Krankenpflegeschule des AZWs 43 AbsolventInnen der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege in das Berufsleben verabschiedet. Sie werden den Tiroler Gesundheits- und Sozialeinrichtungen eine wichtige Unterstützung bieten.
Im Rahmen der dreijährigen Ausbildung haben sich die AbsolventInnen umfassendes Wissen sowie jene Fähigkeiten und Fertigkeiten angeeignet, um die PatientInnen mit Kompetenz, Mitgefühl und Verantwortungsbewusstsein zu betreuen und zu versorgen. Die GesundheitsexpertInnen erwartet ein breitgefächerter Tätigkeitsbereich mit vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Zu den klassischen Arbeitsbereichen gehören Krankenhäuser, Gesundheitszentren, Facharztpraxen, ambulante und soziale Dienste, Alten-, Pflege- und Wohnheime. Dort stellen sie ihre pflegerische Expertise in der Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen unter Beweis.
Im Oktober 2018 wird die dreijährige Diplomausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege erstmals als FH-Bachelor-Studiengang an der fh gesundheit in Innsbruck und Schwaz starten.
Weitere Standorte für das Pflege-Studium an der fh gesundheit sind ab Oktober 2019 in Kufstein, Lienz, Reutte und Zams vorgesehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen