Ostern
Rezept: Ostergebäck

Zu Ostern darf endlich wieder genascht werden. Hier ein Rezept für Ostergebäck:

Zutaten:

500 g Weizenmehl (Typ 480)
70 g Kristallzucker
60 g „Qualität Tirol“ Modlbutter
300 ml „Bio vom Berg“ Heumilch (lauwarm)
2 „Qualität Tirol“ Goggei
1 EL Rum
1 TL Salz
30 g Germ (frisch)

Garnitur:
1 „Qualität Tirol“ Goggei zum Bestreichen
Rosinen (nach Belieben)
als Alternative zu Hagelzucker können auch Mandelblättchen zum Betreuen verwendet werden.

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde machen. In der Mulde den zerbröselten Germ mit dem Zucker und etwas lauwarmer Milch gut verrühren (Dampfl) und ca. 10 Minuten gehen lassen.
Anschließend die zerlassene Modlbutter, die restliche lauwarme Heumilch sowie die weiteren Zutaten und die Eier zum Mehl geben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Wichtig, den Teig gut abschlagen.
Den Teig ca. 30 Minuten rasten lassen und dann nochmals durchkneten. (wenn der Teig noch etwas klebrig ist, etwas Mehl hinzugeben)
Den Teig zur gewünschten Osterbäckerei formen (z.B.: 2 Zöpfe) und nochmals 10 Minuten gehen lassen.
Die geformten Teigstücke mit einem versprudelten Ei bestreichen und mit Hagelzucker oder einer anderen Garnitur bestreuen.
Die Gepäcke bei ca. 165 Grad Heißluft in das bereits vorgeheizte Rohr geben und für ungefähr 30 Minuten backen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen