Mair: Verhältnis zwischen Uni Innsbruck und den deutschnationalen Burschenschaften muss gekärt werden

Debatten über deutschnationale Burschenschaften auch an der Universität Innsbruck - den Skalden soll der Uni-Ehrentitel aberkannt werden.
  • Debatten über deutschnationale Burschenschaften auch an der Universität Innsbruck - den Skalden soll der Uni-Ehrentitel aberkannt werden.
  • Foto: Universität Innsbruck
  • hochgeladen von Sabine Knienieder

TIROL. Auch in Tirol gibt es deutschnationale Burschenschaften. Drei stehen in enger Verbindung zur Universität Innsbruck. Die schlagende Sängerschaft Skalden trägt den Ehrentitel "Universitätssängerschaft".

HistorikerInnenkommission zur Untersuchung des Verhältnisses Burschenschaft - Uni Innsbruck

Gebi Mair, Klubobmann der Grünen Tirols, schlägt eine HistorikerInnenkommission vor. Diese solle das Verhältnis zwischen Universität Innsbruck und den drei deutschnationalen Burscenschaften - Skalden, Brixia und Suevia untersuchen. Es müsse geklärt werden, wie eine größtmögliche Distanz zwischen braunem Gedankengut und der Universität Innsbruck erreicht werden kann. "Auch die Zeit nach 1992 gehört erstmals untersucht, als die Skalden aus der Deutschen Sängerschaft austraten", so Gebi Mair: "Eine HistorikerInnenkommission müsse her - "wir haben in Innsbruck hervorragende ZeitgeschichtlerInnen, die das sehr gut machen können."

Drei Schlagende Verbindungen mit Uni-Nähe

Drei deutschnationale Burschenschaften stehen mit der Universität Innsbruck in Verbindung, so Gebi Mair:
Skalden: Mitglieder der Skalden sind mehrere "Lagerärzte" in Konzentrationslagern, zahlreiche SS-Führer, aber aber auch, der Tiroler FPÖ-Chef Markus Abwerzger. Die Skalden haben sich nie von den NS-Verbrechen aus ihren Reihen offiziell distanziert.
Brixia: Auch die schlagende Burschenschaft Brixia hat sich nie von den NS-Verbrechen distanziert. In den 80er Jahren hat diese Burschenschaft Broschüren an der Universität Innsbruck verteilt. Damals wurde die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Weiters wollte die Brixia den Holocaustleugner David Irving für eine Veranstaltung nach Innsbruck holen. Jedoch scheiterte sein Besuch an seinem Einreiseverbot. Ein Mitglied der Brixia war Werner Königshofer.
Suevia: Die Suevia ehrt nach wie vor an einem Heldengrab am Westfriedhof einen der Mörder der Reichspogromnacht 1938, Gerhard Lausegger.

Aberkennung des Ehrentitels

1983 erhielten die Skalden - eine schlagende Sängerschaft - den Ehrentitel Universitätssängerschaft. GRAS, brachte nun einen Antrag auf Aberkennung
der schlagenden Skalden als offizielle Universitätssängerschaft ein. Dieser Antrag wird von Gebi Mair unterstützt. Jedoch könne dies nur der Anfang sein. "Ein Ehrentitel für Vereine mit einem dermaßen unklaren Verhältnis zum Nationalsozialismus ist eine Schande für die Innsbrucker Uni.", so Mair.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen