01.06.2017, 16:59 Uhr

Lifestyle-Trends 2017: Nachhaltig & selbstbewusst leben

Die Lifestyle-Trends 2017 sind positiv für Umwelt und Körperbewusstsein.

HALL. "Man merkt, die Käufer wollen wieder nachhaltigere Mode, Mode 'made in Europe', aus guten Ressourcen, recycelt und umweltfreundlich", stellte Geli Nindl vom Nindl Schuhwerk in Hall beim Kaufverhalten der Leute fest. Sie bietet Konsumenten genau diesen Trend und verkauft nachhaltig produzierte Ware. Bei ihren Aluminiumtaschen etwa werden die Dosenblättchen in Favelas in Brasilien gesammelt und mit Garn zusammengehäkelt. "So wird etwas als unnötig Empfundenem ein neues Leben gegeben", freut sie sich. Und der Metallic-Look liegt heuer ganz nebenbei auch noch top im Trend! Auch Taschen aus – man darf staunen – Papier hat sie in ihrer Boutique. "Es ist Papier mit Cellulose und Latex von Langackerhäusl, die Taschen sind umweltfreundlich für ein gutes Tragegefühl", lächelt Nindl. Der Trend zu Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein hat sich zu einem eigenen Lifestyle etabliert und u. a. für einen Aufschwung von Vintage und Boutiquen gesorgt. "Back to the roots" ist der Slogan des modernen Lifestyles.

Sexy in jeder Größe

Hinzu kommt das positive Körperbewusstsein, vor allem bei Frauen! Andrea Bhatti verkauft in ihrer Boutique Kleidung und Accessoires ab Größe 40 oder wie sie selbst sagen würde: "Mode für mehr Frau". Auch das Losreißen von konventionellen Schönheitsidealen hat sich – v. a. durch die Ära von Ashley Graham und Winnie Harlow – zu einem Lifestyle entwickelt, den die freie, selbstbewusste Frau nur zu gerne lebt. "Man soll zu seinen Formen stehen und die Vorzüge kann man ja betonen", erklärt Bhatti, die seit 2012 als Fashion-Expertin bei Heute Leben fungiert. Zusammengefasst heißt das: Die Lifestyle-Trends 2017 sind eindeutig Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein, "back to the roots", "made in Europe" und Selbstbewusstsein in allen Körperformen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.