06.08.2018, 09:37 Uhr

Bischof Glettler an Jugendliche: "Macht Lärm in der Kirche"

Bischof Hermann bei Radio Vatikan auf der Terrasse, direkt bei der Engelsburg. (Foto: Diözese Innsbruck/Gstaltmeyr)

Innsbrucker Bischof im "Vatican News"-Interview: Erwarte mit von Synode "einen jugendlichen Schub, eine neue Freude im Gemeinsamen" - "Es gibt Teile unserer Kirche, die sehr alt und starr geworden sind und andere, die sehr lebendig sind"

(KAP) Für ein noch stärkeres Bemühen der Kirche um die Jugend hat sich der Innsbrucker Bischof Hermann Glettler ausgesprochen. Im Interview mit "Vatican News" zeigte sich der Bischof - der sich zur Zeit mit rund 4.000 Ministranten aus ganz Österreich in Rom aufhält - beeindruckt von der Begegnung mit den vielen Jugendlichen. "Es ist immer inspirierend mit jungen Leuten. Sie sind ungeniert in ihren Fragen, das tut uns als Verantwortliche in der Kirche sehr gut, und sie sind begeisterungsfähig". Die Kirche "hat leider Generationen verloren", räumte der Bischof ein: "Wir können nicht genug nachlegen und sagen: Jetzt bitte, Jugendliche, macht Lärm in der Kirche, nehmt Euren Platz ein, helft uns, Euch zu verstehen und die richtigen Fragen zu stellen."

Von der kommenden vatikanischen Jugendbischofssynode erwartet sich der Bischof "eine Auffrischung unserer grundsätzlichen Berufung. Jungsein ist ja nicht eine biologische Marke: Es gibt auch 80-Jährige, die geistig und im Herzen unglaublich beweglich sind, aber es gibt auch 15- oder 20-Jährige, die unglaublich alt sind".

Bei der Kirche sei das auch so: "Es gibt Teile unserer Kirche, die sehr alt und starr geworden sind und andere, die sehr lebendig sind." Er erwarte sich deshalb von der Synode "einen jugendlichen Schub, eine neue Freude im Gemeinsamen".

Glettler: "Das Wir ist größer als das Ich - das ist auch eine Botschaft, die wir unserer Welt zu sagen haben: Wir gehören zusammen, über Grenzen von Kontinenten hinweg, auch über soziale und Milieugrenzen hinweg gehören wir zusammen." Es brauche ein "Stärkung dieses Wir-Gefühls", eine Verantwortung für eine in Schieflage geratene Welt, so der Bischof: "Ich glaube, viel Potenzial liegt bei jungen Leuten, die uns helfen können, die richtigen Antworten zu finden und ins Tun zu kommen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.