26.01.2018, 20:14 Uhr

Kiwanis Club Inspruk - Neuer Verein hilft Kindern

Past Governer von Kiwanis Austria, Gerhard Gschwentner (Foto: Kiwanis Club Inspruk)
Innsbruck: Kulturgasthaus Bierstindl |

Kiwanis Clubs gibt es weltweit - bis vor kurzen aber nicht in der Tiroler Landeshauptstadt. Kinder in Not gibt es ebenso weltweit, besonders auch in Innsbruck. Grund genug, auch hier Kiwanis anzusiedeln.


Kiwanis Club Inspruk:

Gerhard Gschwentner, ehemaliger Österreichischer Kiwanis-Governor sowie Kiwanis-Botschafter, und Philipp Jurschitz, PR-Fachmann, Blogger und sozial engagierter Netzwerker,
heben als konstituierende Gründer den neuen Club aus der Taufe.

Ein Kreis von 16 Mitstreitern formierte sich im Herbst 2017. Mit der Charterfeier, am 5.1.2018, gilt der Club als offiziell und in Ehren eingesetzt.

Ihr wollt mitwirken, mitgestalten und mithelfen? Bitte gerne: Interessierte werden von einem Kiwanis-Mitglied vorgestellt. Der Mitgliedsbeitrag jährlich beträgt € 180,-; wichtiger aber ist es, bei Charity-Veranstaltungen und den Vorbereitungen die Ärmel hochzukrempeln und anzupacken; und bei den Treffen 1x monatlich im Kulturgasthaus Bierstindl dabei zu sein.

Kontakt:
MMag. Philipp Jurschitz, philipp.jurschitz@gmx.net

Gründungs-Präsident: Philipp Jurschitz
Secretary: Christian Oberleiter
Treasury: Julia Seidl

Weitere Clubmitglieder:

  • Gerhard Gschwentner (Ehrenmitglied)
  • Silvia Thaler
  • Christian Egger
  • Peter Buglas
  • Christoph Loreck
  • Matthias Ludwig
  • Eva-Maria Hänel
  • Georg Spoettel
  • Silvia Pfeil
  • Veronika Höllwarth
  • Jasmine Gapp
  • Birgit Winkel
  • Jan Hetfleisch
  • Edith Reichel

Die Tiroler Tageszeitung berichtet am 5.1.2018

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.