21.11.2017, 09:23 Uhr

Der Preis für zeitgenössische Musik geht an Windkraft Tirol

LRin Palfrader übergibt den Preis für Zeitgenössische Musik an das Ensemble "Windkraft Tirol - Kapelle für Neue Musik". (Foto: Land Tirol/Huldschiner)

Das Blasmusik-Ensemble Windkraft Tirol - Kapelle für Neue Musik wird mit dem Preis für zeitgenössische Musik ausgezeichnet. Beate Palfrader übergibt den Preis.

TIROL. Am Montag, 20. November wurde das Blasmusik-Ensemble „Windkraft Tirol – Kapelle für Neue Musik“ mit dem Preis für zeitgenössische Musik 2017 ausgezeichnet. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Windkraft Tirol – Kapelle für Neue Musik

Das Blasmusik-Ensemble Windkraft Tirol – Kapelle für Neue Musik wurde 1999 gegründet. Viele der Musiker des Ensembles haben eine fundierte musikalische Ausbildung. Viele haben in führenden Orchestern Europas gespielt. Gleichzeitig spielen in diesem Blasmusik-Ensemble junge Musiker, die teilweise am Landeskonservatorium in Innsbruck studieren. Mit Interpretationen von Werken des 20. Jahrhunderts feierte das Ensemble beachtliche Erfolge.

Konzerttätigkeit des Ensembles

Das Ensemble Windkraft Tirol - Kapelle für Neue Musik blickt auf eine umfangreiche Konzerttätigkeit zurück. So spielte es im Wiener Konzerthaus in der Abo-Reihe "Nouvelles Aventures". Es gab Auftritte beim beim Festival Carinthischer Sommer, den Klangspuren Schwaz und den Innsbrucker Promenadenkonzerten. 2010 war Windkraft Tirol bei den Gustav-Mahler-Musikwochen in Toblach.

Der Preis für zeitgenössische Musik

Der Preis für zeitgenössische Musik wird alle zwei Jahre vergeben. Der Vorschlag für die Nominierung kommt vom Kulturbeirat für Musik. 2015 ging die Auszeichnung an den Tiroler Komponisten Michael F. P. Huber.

Mehr zum Thema

Tiroler Landespreise und Ehrungen
Windkraft - Kapelle für neue Musik
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.