09.10.2014, 16:57 Uhr

Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor

Besuch von der VS Reichenau: Die Kl. 3c war bei der Premiere des Theaterstücks "Die Geschichte vom Fuchs" dabei. (Foto: Groh Print)

Premiere des Theaterstückes für Kinder ab 8 Jahren war heute um 9.30 im Landestheater. Weitere Vorführungen gibt's am 20., 22., 23. und 24. Oktober.

Das Stück stammt von Martin Baltscheit, Fassung von Heidelinde Leutgöb und Agnes Mair.

Füchse sind schlau, gewitzt und kennen jeden Trick

Sogar die Zubereitung eines leckeren Hühnerbratens ist für sie kein Problem, und Furcht hat ein Fuchs bestenfalls vor dem Jäger und seinen Hunden. Genau so war der Fuchs in Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor früher auch einmal: Er sah gut aus, war schlichtweg ein Held und der Meister seines Reviers. Dann wurde der Fuchs älter und damit nicht nur langsamer, sondern auch vergesslich. Erst verwechselte er die Wochentage, dann vergaß er auf der Jagd das Jagen, erkannte sein eigenes Spiegelbild nicht mehr und wusste auch nicht mehr, dass man als Fuchs vor Hunden weglaufen sollte. Das Kinderstück von Martin Baltscheit führt einem jungen Publikum behutsam und verständlich vor Augen, wie es dem Fuchs ergeht. Von Demenz muss dabei gar nicht die Rede sein. Vielmehr geht es um die Gefühlslage der Hauptfigur, die auch Kinder begreifen.


Inszenierung: Agnes Mair


Die gebürtige Tirolerin studierte Deutsche Philologie, Philosophie, Psychologie und Pädagogik an der Universität Innsbruck und an der Universität Maribor. Seit 2008 war sie zunächst als freie Regieassistentin und Regisseurin in der freien Szene Innsbruck, bei den Tiroler Volksschauspielen, der Geierwally Freilichtbühne, dem Theater Präsent, dem Westbahntheater und am Tiroler Landestheater tätig.
Sie inszenierte bereits Der alte und der junge und der kleine Stanislaus, eine Aufführung im Rahmen der Erwin-Reihe am TLT, Manipulated – Clockwork Orange mit dem Verein TON/NOT in der Bäckerei und Wir können noch viel zusammen machen für das Kindertheater Strombomboli. Seit der Spielzeit 2013.14 ist sie fest am Landestheater als Regieassistentin engagiert und inszenierte im [K2] in den Kammerspielen die Österreichische Erstaufführung von Bernhard Studlars iPlay. In der Saison 2014.15 bringt sie Martin Baltscheits mehrfach prämiertes Kinderbuch Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor auf die Bühne.


Bühne & Kostüme: Katharina Ganner | Ausstattungsassistentin des TLT


Schauspieler


Der alte Fuchs …………………… Jan Schreiber
Die jungen Füchse ………………. Juliana Haider
Kristoffer Nowak


Weitere Vorstellungen


Oktober: 20., 22., 23., 24. – jeweils 9.30 Uhr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.