29.01.2018, 13:47 Uhr

Einheitliche Einsatzkleidung für Bezirkseinsatzleitungen

Einsatzkleindung_1.jpg LH Stv. Josef Geisler (Mitte) mit Herbert Walter (re.) und Bettina Wengler (li.) von der Abt. Zivil- und Katastrophenschutz bei der Übergabe der Einsatzbekleidung an die Reuttener Bezirkshauptfrau Katharina Rumpf und den Katastrophenschutzreferent der BH Reutte Andreas Schautzgy. (Foto: Land Tirol/Entstrasser-Müller)

Im Falle von gemeindeübergreifenden Katastrophen werden Bezirkseinsatzleitungen einberufen. Eine einheitliche Kleidung macht das Erkennen dieser einfacher.

TIROL. Die Bezirkseinsatzleitungen werden bei gemeindeübergreifenden Katastrophen von den Bezirkshauptmannschaften einberufen. Um klar zu erkennen, welche Funktion und welche Aufgaben wer hat, bekommen die Bezirkseinsatzleitungen eine einheitliche Kleidung.

Einheitliche Kleidung erleichtert das Erkennen

Gerade bei gemeindeübergreifenden Katastropheneinsätzen gibt es klare Zuständigkeiten und Aufgaben. Die Bezirkseinsatzleitung ist für die Koordination der notwendigen Maßnahmen zur Abwehr und Bewältigung von Katastrophen zuständig. Wer welcher Organisation angehört und welche Funktion hat, soll auf den ersten Blick ersichtlich sein. Das erleichtert auch die Kommunikation“, so Zivil- und Katastrophenschutzreferent LHStv Josef Geisler.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.