07.10.2014, 13:26 Uhr

Endlich da! – Schulgarten für die VS Amras

Mit einer kleinen Einweihefeier bedankten sich die Kinder und LehrerInnen der VS Amras gemeinsam mit Direktor Christian Bramböck (2.v.l.), bei Dr.in Karin Zangerl (Amt „Familie, Bildung und Gesellschaft“), Ing. Thomas Klingler und Clemens Moser (Amt für Grünanlagen) für die Umsetzung des Schulgartenprojektes (Foto: Stadt Innsbruck)
Mit einem eigenen Schulgarten geht ein langgehegter Wunsch der SchülerInnen und LehrerInnen der VS Amras in Erfüllung. Planung und Umsetzung wurden von den städtischen Ämtern „Grünanlagen“ und „Familie, Bildung und Gesellschaft“ gemeinsam erledigt. Es wurden Beete aufgestellt und befüllt, Bäume und Sträucher gepflanzt sowie die Stiegen und Platten erneuert. Damit steht dem naturnahen Unterricht in Amras nichts mehr im Weg.

Lernen im Schulgarten
Durch die Arbeit im Schulgarten gewinnen die Kinder Kenntnisse über Nutzpflanzen und ihre Lebensgrundlagen. Sie können die Pflanzen in ihrer Entwicklung von der Keimung bis zur Ernte beobachten und erhalten bei der Pflege der Pflanzen über einen längeren Zeitraum erste Einblicke in die Keim- und Wachstumsbedingungen im jahreszeitlichen Rhythmus.

Insgesamt werden nicht nur das Naturverständnis geschult, sondern auch soziale Kompetenzen. Der lebensnahe Sachunterricht bietet einen wesentlichen Beitrag zur Identitäts- und Persönlichkeitsbildung und befähigt so zur Übernahme von Verantwortung und aktiver Teilnahme an der Gestaltung der Lebenswirklichkeit.
0
1 Kommentarausblenden
5.181
herbert edenhauser aus Innsbruck | 08.10.2014 | 07:36   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.