28.03.2017, 13:22 Uhr

Vergnügungssteuer steht vor dem Aus

...wenn ein Todesfall ein reines Vergnügen ist: Tirosaurier "Vergnügungssteuer" endlich tot (Foto: WK Tirol)

Nach langen Diskussionen über die Vergnügungssteuer soll diese nun in Tirol großteils abgeschafft werden.

TIROL. Nach Jahren der Diskussionen scheint das Ende der Vergnügungssteuer nun in Sicht.

Runder Tisch zur Vergnügungssteuer

Die Diskussionen über das Ende der Vergnügungssteuer zwischen Stadt, Land, Gemeinderverband und Wirtschaftskammer neigen sich dem Ende zu. Auch wenn sich nun viele für die Abschaffung der Vergnügungssteuer einsetzen, ist laut Bodenseer der Hauptverdienst dafür der Wirtschaftskammer zuzurechnen. "Wir kämpfen seit langem gegen die Mauern derer, die sich jetzt als die Erfinder dieser Entlastung ausgeben. Plötzlich wollen sich sämtliche Parteien und Interessenvertretungen diese Feder auf ihren Hut stecken", so Jürgen Bodenseer. Allerdings soll diese nur großteils abgeschafft werden. Er bedankt sich für die späte Einsicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.