Corona-Virus
Tipps für die Zeit zu Hause

Tipps für Eltern, um die Zeit zu Hause abwechslungsreich zu gestalten.
2Bilder
  • Tipps für Eltern, um die Zeit zu Hause abwechslungsreich zu gestalten.
  • Foto: Pixabay/Victoria_Borodinova
  • hochgeladen von Julia Dellafior

Aufgrund des Corona-Virus sind Kindergärten und Schulen geschlossen und die Kinder den ganzen Tag zu Hause. Wie geht man nun als Elternteil mit dieser Situation um und was kann man tun, damit einen nicht die Decke auf den Kopf fällt? 

KÄRNTEN. Die aktuelle Lage rund um den Corona-Virus bringt den Alltag von Familien ganz schön durcheinander. Die Kindergarten- und Schulschließungen führen dazu, dass die Kinder nun den ganzen Tag zu Hause sind. Neue Herausforderungen im Familienalltag entstehen. Christina Kern und Heidemarie Stuck, Mitarbeiterinnen des SOS-Kinderdorf, geben Tipps zur Bewältigung der Situation.

Ruhig bleiben

Wenn Sie als Elternteil Angst haben, kann sich diese auch auf das Kind übertragen. Also am besten ruhig bleiben und so dem Kind Sicherheit vermitteln. Erklären Sie in Ruhe, dass der Kindergarten und die Schule deshalb nicht besucht werden um zu verhindern, dass sich die Menschen gegenseitig anstecken. 

Struktur geben

Für die Zeit, in der das Kind zu Hause ist, ist ein strukturierter Tagesablauf besonders wichtig. Es ist kein Problem, wenn die Kinder etwas länger schlafen als sonst. Die Eltern sollen aber den Kindern vermitteln, dass die schulfreie Zeit keine Ferien sind. Planen Sie fixe Zeiten ein, an denen Sie gemeinsam mit dem Kind die Aufgaben der Schule bearbeiten.

Virtuelle Kontakte

Die heutige Technik erlaubt es, mit seinen Freunden auch digital zu kommunizieren. Unterstützen Sie ihr Kind im Aufrechterhalten der sozialen Kontakte über WhatsApp oder Skype. 

Abwechslung in den eigenen vier Wänden

Damit es zu Hause nicht langweilig wird, können Sie sich ein paar Spiele ausdenken und so die Zeit daheim zu einem Abenteuer machen. Machen Sie zum Beispiel eine Schatzsuche in der Wohnung, oder erlauben Sie ihrem Kind, sich mit den buntesten Kleidungstücken aus Ihrem Schrank zu verkleiden.

Alltag teilen

Je nachdem wie alt Ihr Kind ist, können Sie es im Haushalt mithelfen und Sie zum Beispiel beim Kochen unterstützen lassen. Ein selbstgebackener Kuchen schmeckt außerdem viel besser als ein gekaufter und so könne Sie ihr Kind wunderbar in den Alltag miteinbeziehen.

Oster-Basteleien

Ein Tipp, um die Kinder zu beschäftigen: Basteln für Ostern.
  • Ein Tipp, um die Kinder zu beschäftigen: Basteln für Ostern.
  • Foto: Pixabay/anca
  • hochgeladen von Julia Dellafior

Basteln kommt im hektischen Alltag oft viel zu kurz, ist aber ein toller Zeitvertreib. Gestalten Sie mit ihren Kindern zum Beispiel die Oster-Deko für dieses Jahr. Leere Klopapierrollen werden zu kleinen Osterhasen und aus Salzteig kann die Tisch-Deko für den Ostersonntag gestaltet werden. 

Privates Co-Working

Wenn Sie im Moment von zu Hause aus arbeiten, könnten Sie die Zeit gemeinsam mit ihrem Kind einplanen. Legen Sie Aufgaben fest, zum Beispiel 40 Minuten um Mails zu beantworten während das Kind die Schulaufgabe löst. Danach kann eine gemeinsame Pause eingeplant werden und anschließend folgt die nächste Aufgabe.

Rückzug

Damit Ihrer Familie nicht die Decke auf den Kopf fällt, könnten Sie aus Sesseln, Polster und Leintücher gemütliche Lager für Ihre Kinder bauen und so entstehen Höhlen zum Zurückziehen, Lesen oder Spielen.

Rauszeit

Sind die Turnstunden oder Schwimmkurse gestrichen, dann bringen Sie ihr Kind auf anderen Wegen dazu, sich zu bewegen. Bei kleinen Spaziergängen oder Fangenspielen im Park, Wald oder am Feld können Sie gemeinsam den Kopf auslüften.

Tipps für Eltern, um die Zeit zu Hause abwechslungsreich zu gestalten.
Ein Tipp, um die Kinder zu beschäftigen: Basteln für Ostern.
Autor:

Julia Dellafior aus Klagenfurt

Julia Dellafior auf Facebook
Julia Dellafior auf Instagram
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen