Theater am Tötenhengst neu eröffnet

Landeshauptmann Joasef Pühringer übergibt symbolisch den Schlüssel für das sanierte Theater an Obmann Günther Pakanec und Bürgermeister Gerhard Obernberger (v.li.)
38Bilder
  • Landeshauptmann Joasef Pühringer übergibt symbolisch den Schlüssel für das sanierte Theater an Obmann Günther Pakanec und Bürgermeister Gerhard Obernberger (v.li.)
  • hochgeladen von Franz Staudinger

KREMSMÜNSTER (sta). Der Dilettanten-Theaterverein wurde 1812 gegründet und ist damit österreichs ältester Theaterverein. Die Spielstätte am Tötenhengst stammt aus dem 16. Jahrhundert und wurde mit viel Aufwand saniert und ist jetzt für Besucher auch barrierefrei erreichbar.
Bereits 2002 lagen die ersten Pläne für die Renovierung am Tisch. Viele Varianten der Umbauarbeiten wurden geprüft. "Die Herausforderung lag daran, die historische Bausubstanz zu erhalten. Ich freue mich, dass wir nach gut einem Jahr Bauzeit nun das Gebäude eröffnen können. Es ist ein wirkliches Schmuckstück geworden", so Gerhard Obernberger, Bürgermeister der Marktgemeinde Kremsünster, die Hauseigentümer und Erhalter ist. "Es soll in Zukunft ein offenes Kultur- und Seminarhaus sein, in dem auch Ausstellungen stattfinden werden", so das Gemeindeoberhaupt.

"Erbe verpflichtet"
Auch Landeshauptmann Josef Pühringer war unter den zahlreichen Ehrengästen bei der Eröffnung. Er meinte: "50 Prozent der Umbaukosten hat das Land Oberösterreich beigesteuert. Investitionen im Bereich der Kultur sind meist umstritten. Ich bin aber davon überzeugt, dass Musik und Kultur unsere bedeutendsten Exportartikeln sind. Theater regt auch immer wieder zum kritischen Nachdenken an. Das ist wichtig. Wir sind auch dem Erbe verpflichtet. Wir müssen Historisches für die nächsten Generationen erhalten".

Seit über 20 Jahren ist Günther Pakanec Obmann des Vereines. Er sagt: "Ich bedanke mich bei Landeshauptmann Pühringer für eine doch außergewöhnlich hohe Landesförderung. Er hatte immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen. Wir blicken jetzt auf ein gelungenes Projekt und werden alles tun, das Haus in Zukunft mit Leben zu füllen. Danke an alle, die mitgeholfen haben, dass wir das Theater jetzt seiner Bestimmung übergeben können".

Eröffnet wird das Theater mit dem Nestroy-Stück "Der Zerrissene", das am 4. März 2017 Premiere hat.

Fotos: Staudinger/BezirksRundschau

Autor:

Franz Staudinger aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.