Musikfestival Kitzbühel
Schlagerstars & Gabalier heizten im Stadion ein

Der Volks-Rock'n'Roller gab alles für "sein" Kitzbühel und 7.000 Fans im Tennisstadion.
58Bilder
  • Der Volks-Rock'n'Roller gab alles für "sein" Kitzbühel und 7.000 Fans im Tennisstadion.
  • Foto: kitzmusik/Lobenwein
  • hochgeladen von Klaus Kogler

Ben Zucker, Nik P., Die Dorfrocker, Francine Jordi, Bernie Paul, Die Fäaschtbänkler, Julia Lindholm & Julia Buchner am Freitag, Andreas Gabalier & Co. am Samstag open air in Kitzbühel.

KITZBÜHEL (navi/niko). Nach einem stimmungsvollen Auftakt für das 7. Kitzbüheler Musikfestival am Donnerstag in der Stadt bescherten die Schlagerstars am Freitag im Tennisstadion den Tausenden Fans ein Hitfeuerwerk mit breiter musikalischer Bandbreite.

Top-Stars, Live-Acts und Partykult verschmolzen zu einer elektrisierenden Einheit. Allen voran mit „Altmeister“ Bernie Paul, der mit seinen legendären Partyhits („Lucky“, „Oh no no“ etc.) die Stimmung kräftig anheizte. Nik P. zündete mit seinen größten Songs ein Hitfeuerwerk. Die Fäaschtbänkler aus der Schweiz überzeugten mit traditionellen Blasinstrumenten und einzigartigem Musikmix aus Pop, Schlager, Rock, House und Volksmusik.

Stammgast & Neulinge

Francine Jordi ist schon Stammgast beim Festival und bezauberte aufs Neue. Julia Buchner aus dem Salzburgerland sowie die schwedische Solokünstlerin Julia Lindholm feierten hingegen ihre Premiere beim Festival in Kitzbühel.
Ben Zucker riss dann das Stadion mit – mit Reibeisenstimme, toller Performance und Songs, die unter die Haut gehen. Zum Finale gaben Die Dorfrocker Vollgas.

"Ein Riesenerfolg für die mittlerweile siebente Auflage unseres Festivals. 2013 ins Leben gerufen, zählt das Event längst zu den Top-Highlights der Szene – sowohl beim Publikum als auch bei den Künstlern", bilanzierte Veranstalter Thomas Rass.

Gabalier rockte

Am Samstag stand der von einer Virusinfektion genesene, um acht Kilo abgespeckte Volks-Rock'n'Roller aus der Steiermark zum 7. Mal in Folge auf der Kitzbüheler.
„Niemand hat vor einer Woche daran geglaubt, dass ich heute auf der Bühne stehen werde – ich selbst auch nicht!“ sprach Andreas Gabalier zu seinen Fans und erntete dafür begeisterten Applaus. Nach überstandener Krankheit gab der Volks-Rock'n'-Roller alles für „sein Kitzbühel“. "Das ist mein kleinstes, aber feinstes Konzert. Wenn mich der Teufel holt, dann auf der Bühne", so Gabalier bei der öffentlichen Pressekonferenz.

Bombastischer Rock „made in Styria“, eine monumentale Show und im Mittelpunkt ein Mann, der mit Urgewalt, Präsenz und Stimme ein Phänomen und Ereignis zugleich ist. Mehr als drei Stunden stand der Mountainman aus der Steiermark inmitten eines glitzernden Lichtermeeres, das ihm 7.000 Fans im proppenvollen Stadion bereiteten. „Nach einer langen Tournee bin ich jetzt wieder daheim. Danke für eure unfassbare Lebensfreude und Wertschätzung “, war der Star überwältigt.

Noch nie zuvor hat Gabalier derart viele Konzerte in Folge am selben Ort gegeben. Das Kitz-Konzert des steirischen Superstars ist bereits für August 2020 fixiert!

Fotos: Schilling (Pressekonferenz), Kogler (Pressekonferenz) kitzmusik/Lobenwein (Live im Stadion).

Autor:

Nadja Schilling aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.