Cine Tirol und das Filmjahr 2018

Unter der Regie von Marcus O. Rosenmüller standen Hans Sigl und Marleen Lohse für den Thriller „Flucht durchs Höllental“ in Tirol vor der Kamera.
  • Unter der Regie von Marcus O. Rosenmüller standen Hans Sigl und Marleen Lohse für den Thriller „Flucht durchs Höllental“ in Tirol vor der Kamera.
  • Foto: ndF/Bernd Schuller/Peter Krause
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

TIROL (red.). An über 700 Drehtagen diente Tirol im diesjährigen Filmjahr als Drehort für über 100 Spiel- und Dokumentarfilme, Serien und Reihen sowie Werbefilme, Fotoshootings und Musikvideos.

Perfekte Zusammenarbeit

Die Vielfalt der Tiroler Berglandschaft, die leichte Erreichbarkeit selbst hochalpiner Drehorte, die besonderen Beispiele von historischer und moderner Architektur im alpinen Raum, die leistungsfähige Infrastruktur in unmittelbarer Nähe zu den Drehorten sowie die vier markanten Jahreszeiten plus die „fünfte Jahreszeit“ auf den Tiroler Gletschern sind wichtige Wettbewerbs- und Erfolgsfaktoren für das Filmland Tirol. Mindestens genauso wichtig ist die überaus filmfreundliche und hilfreiche Haltung der Tiroler Bevölkerung, das verständnisvolle Wohlwollen der heimischen Behörden und Unternehmer sowie die professionelle Kooperation mit lokalen Serviceproduktionen und Location Scouts.

750 Millionen Zuschauer

Die besuchten Locations bei den drei Cine Tirol Location Touren in Nord- und Osttirol wussten mit ihren optimalen Voraussetzungen für die Realisierung von Dreharbeiten die Filmschaffenden zu begeistern.
Für insgesamt 48 Produktionen wurde Tirol 2018 zur filmischen Heimat. Die realisierten Filmprojekte, darunter spannende TV-Spielfilme, die beliebten TV-Serien „Der Bergdoktor“, „Die Bergretter“ und „SOKO Kitzbühel“, TV-Shows, TV-Dokumentationen wie die „Land der Berge“-Reihe sowie der Kinospielfilm „Ein wilder Sommer“ und die Kinodokumentation „The Big Jump“ werden bei ihren geplanten Ausstrahlungen und Kinostarts zahlreiche Menschen mit Bildern aus Tirol erreichen. 2018 haben immerhin über 750 Millionen Zuseher, Kinobesucher und Youtube-User Produktionen „made in Tirol“ gesehen.
Insgesamt wurden über 56 Werbefilme und Fotoshootings in Tirol realisiert. Des Weiteren entschieden sich diverse Bands für Tirol als Drehort ihrer Musikvideos.

Hohe Filmqualität

Die 2018 in Tirol realisierten Filme, Serien, Reihen, Fotoshootings und Musikvideos erbringen einen wirtschaftlichen Tirol-Effekt in Höhe von über 6 Millionen Euro durch produktionsbedingte Ausgaben. Die Qualität der in Tirol realisierten Filme spricht aufgrund von zahlreichen Auszeichnungen im Rahmen von unterschiedlichen Festivals ebenfalls für sich.

20-jährige Erfolgsgeschichte

“Cine Tirol wurde vor 20 Jahren unter dem Dach der Tirol Werbung gegründet – in den vergangenen zwei Jahrzehnten und auch im Jubiläumsjahr hat das Filmland Tirol bewiesen, dass es die optimalen Voraussetzungen für die Realisierung von Filmproduktionen verschiedenster Genres hat", so Johannes Köck, Leiter der Cine Tirol Film Commission.
"Die Erfolgsgeschichte war und ist jedoch nur möglich, weil uns viele Partner der heimischen Filmbranche und der Tiroler Behörden, Gemeinden, Tourismusverbände und Unternehmen sowie viele Einzelpersonen auf diesem filmfreundlichen Weg begleiten", so Köck weiter.

Autor:

Johanna Schweinester aus Kitzbühel

Johanna Schweinester auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.