WARNUNG
Das LKA warnt vor Trickbetrügern

Warnung des Landeskriminalamts.
  • Warnung des Landeskriminalamts.
  • Foto: MEV
  • hochgeladen von Klaus Kogler

TIROL/KITZBÜHEL. Im Frühjahr wurden in Tirol bereits mehrere Personen, vor allem ältere Menschen, durch Betrüger angerufen, die sich als Polizisten ausgaben. Aktuell werden nun wieder ältere Personen im Bezirk Kitzbühel und Kufstein durch Betrüger angerufen, die sich erneut als Polizisten ausgeben. Bei den Angerufenen wird an ihrem Telefon-Display die Polizei-Nummer 133 bzw. 059133 angezeigt. Die Angerufenen werden befragt, ob sie Wertegegenstände oder Sparbücher zu Hause hätten. Diese sollten sie der Polizei übergeben.

Das LKA warnt und rät:

> Geben Sie niemals telefonisch vertrauliche Informationen – insbes. persönliche und finanzielle Verhältnisse – an Unbekannte weiter;
> Die Polizei wird Sie niemals telefonisch auffordern, Wertgegenstände und Sparbücher herauszugeben:
> Vertrauen Sie nicht der im Telefondisplay angezeigten Rufnummer. Lassen Sie sich vom Anrufer Namen, Dienststelle und Telefonnummer geben und rufen sie selbst auf der Dienststelle an;
> Melden Sie verdächtige Wahrnehmungen sofort der Polizei (Notruf 133), wie z. B. unbekanntes Fahrzeug vor der Wohnung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen