Die Taxis verschwinden nun hinter dem Rathaus

Hinter dem Rathaus drängen sich die Taxis besonders in den Nachtstunden.
  • Hinter dem Rathaus drängen sich die Taxis besonders in den Nachtstunden.
  • hochgeladen von Johanna Monitzer

KITZBÜHEL (jomo). Dichtes Taxi-Gedränge in den Nachtstunden herrscht immer im Bereich hinterm Rathaus (vor dem Fünferl). Die Taxis stehen teilweise bis zur Reisch-Kreuzung hinauf. „Diese Situation ist im Ernstfall nicht tragbar. Für Feuerwehr- und Rettungseinsatzfahrzeuge ist ein durchkommen unmöglich“, erklärt Bürgermeister Klaus Winkler. Nun beschloss der Gemeinderat einstimmig einige Änderungen für die nächtlichen Taxler. Der Bereich „Hinteres Rathaus bzw. Fünferl“ wird zur 24-Stunden-Ladezone, somit dürfen Taxis hier nicht mehr stehen. Stattdessen erhalten sie Standorte am Hahnenkammparkplatz, an der Aquarena, beim Stadtspital und an der Bichlstraße (von 8 bis 18 Uhr, auf 21 Metern Länge).

Um ein kreisen der Taxifahrer im Stadtgebiet zu verhindern hat der Gemeinderat ein Linksabiegeverbot in der oberen Gänsbachgasse (vor dem Londoner) beschlossen.

„Wir haben eine der höchs­ten Taxi-Dichten Österreichs. Uns muss klar sein, dass wir das Problem dadurch nicht beseitigen, wir verschieben es nur“, stellt Verkehrsreferent Vize-Bgm. Siegfried Luxner klar.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen