Impuls für den Kirchberger Wohnbau

Am Kirchberger Pflanzgarten-Areal wachsen drei neue Wohngebäude in die Höhe.
  • Am Kirchberger Pflanzgarten-Areal wachsen drei neue Wohngebäude in die Höhe.
  • Foto: NHT
  • hochgeladen von Klaus Kogler

KIRCHBERG (niko). Wie bereits berichtet laufen die Bauarbeiten am Pflanzgarten-Areal in Kirchberg auf Hochtouren. Nach dem Abschluss des ersten Bauabschnitts (27 Wohnungen, fünf Reihenhäuser) werden derzeit in Kirchberg in drei Wohngebäuden 30 weitere Wohneinheiten, davon zwölf objekt-geförderte Eigentumswohnungen und 18 Mietwohnungen, mit gemeinsamer Tiefgarage realisiert. Die Fertigstellung ist bis Sommer 2017 geplant. "Rund 75 KirchbergerInnen werden hier ein neues Zuhause erhalten. Die Neue Heimat investiert dafür rund 6,7 Millionen €", erklärt NHT-GF Hannes Gschwentner.

Hohe Nachfrage

"Die Nachfrage nach leistbarem Wohnraum ist sehr groß. Wir haben über 200 Wohnungssuchende vorgemerkt. Ich habe mir als Bürgermeister zum Ziel gesetzt, dass alle Einheimischen die Chance auf leistbaren Wohnraum haben. Es freut mich sehr, dass wir mit der NHT als Partner hier am Pflanzgarten-Areal einen weiteren Wohnbau-Impuls setzen können", betonte Bgm. Helmut Berger anlässlich der Firstfeier.

Autor:

Klaus Kogler aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.