Europäische Mobilitätswoche
Kleine Wege mit großer Wirkung

Über 500 europäische Gemeinden beteiligen sich an der Mobilitätswoche.
  • Über 500 europäische Gemeinden beteiligen sich an der Mobilitätswoche.
  • Foto: Klimabündnis Tirol
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

Mobilitätswoche 2019 - unsere Region macht mit.

BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Wie jedes Jahr findet auch heuer vom 16. bis 22. September die europäische Mobilitätswoche statt.
Dieses Jahr steht die Aktionswoche unter dem Motto „#GEH MIT! Sicheres Gehen und Radfahren“. Jedes Jahr nehmen über 500 Gemeinden aus ganz Österreich an der größten Kampagne für saubere Mobilität teil. Auch in einigen Gemeinden der Klima- und Energieregion regio³ finden passend zum Thema Veranstaltungen statt.
Am 16. September verlegt der Eisschützen-Verein Reith sein Training auf die Reither Landesstraße. Die Bevölkerung ist zum Zuschauen und Mitschießen recht herzlich eingeladen.
Weiters finden am 18. September in Fieberbrunn ein E-Bike Kurs für Senioren sowie GEHspräche entlang des neues Biathlon WM- Pfads in Hochfilzen statt. Gemeinsam mit politischen Vertretern kann sich unter anderem über die aktuelle Verkehrssituation ausgetauscht werden. Treffpunkt: 17 Uhr, Hochfilzen.
Die Europäische Mobilitätswoche schließt wie jedes Jahr mit einem autofreien Tag ab. Dieser wird am 21. September im Dorfkern von Reith umgesetzt.
St. Johann feiert die Europäische Mobilitätswoche im Oktober. Beim großen Mobilitätsfest St. Johann MOBIL am Freitag, den 11. Oktober wartet ein breites Angebot an Aktionen und Unterhaltung auf Groß und Klein.

Warum man öfter einfach losgehen sollte:

  • Nerven sparen: Rund 40 Stunden verschwenden Autofahrende pro Jahr mit der Parkplatzsuche.
  • Gesundheit steigern: Durchschnittlich 1.000 Schritte macht man pro Tag. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt 10.000 – das baut Stress ab und stärkt den Herzkreislauf.
  • Besserer Schlaf: 
Wer viel geht, schläft viel besser. Und am nächsten Morgen ist man auch schneller wieder fit.
  • Genussvoller leben: 
Die Lebensqualität einer Gemeinde bemisst sich an der Zahl der Menschen auf den öffentlichen Plätzen.
  • Aufatmen: 4 von 10 Autofahrten sind kürzer als 5 km. Gerade auf diesen kurzen Strecken verbrauchen Autos viel Treibstoff.
Autor:

Johanna Schweinester aus Kitzbühel

Johanna Schweinester auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.