Skicross - C. Wahrstötter
Christoph Wahrstötter erklärte seinen Rücktritt

Christoph Wahrstötter hängt die Ski an den Nagel.
  • Christoph Wahrstötter hängt die Ski an den Nagel.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Klaus Kogler

HOPFGARTEN (niko). Nach zehn Saisonen im Weltcup beendet Christoph Wahrstötter seine aktive Skicross-Karriere. Der Hopfgartner hat bei 93 Weltcup-Starts fünfmal den Sprung auf das Podium geschafft und dabei vier 2. Plätze und einen 3. Rang geholt. Als beste Platzierung im Skicross-Gesamtweltcup steht für den 30-Jährigen ein 7. Rang aus der Saison 2016/17 zu Buche. Wahrstötters Topresultat bei drei WM-Teilnahmen war ein 5. Platz 2017 in der spanischen Sierra Nevada. Dazu war der Skicrosser bei zwei Olympischen Spielen (2014 in Sotschi/20., 2018 in Pyeongchang/17.) am Start.

Schwere Verletzung

In Pyeongchang zog sich Wahrstötter bei einem Sturz eine schwere Kopfverletzung zu, die ihm in weiterer Folge immer wieder Probleme bereitete: "Es ist schon unmittelbar nach Pyeongchang ein Rücktritt im Raum gestanden. Aber ich habe es noch einmal versucht und auch noch einmal alles investiert, musste aber zur Kenntnis nehmen, dass mir nach dieser Verletzung nicht mehr alles so leicht von der Hand gegangen ist", erklärte Wahrstötter.

Keine leichte Entscheidung

"Die Karriere zu beenden, ist nie eine leichte Entscheidung. Ich habe zuletzt aber auch gemerkt, dass ich nicht mehr all die Eigenschaften an den Tag legen kann, die notwendig sind, um ganz vorne mitfahren zu können. Daher ist nun der richtige Zeitpunkt für diesen Schritt gekommen. Ich freue mich jetzt auf jene Dinge, die in den vergangenen Jahren etwas zu kurz gekommen sind. Ich bin glücklich darüber, dass ich schöne Erfolge feiern durfte und möchte mich beim ÖSV sowie allen Trainern und Betreuern für die großartige Unterstützung in den zehn Saisonen bedanken", so Wahrstötter.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen