Cordial Cup - Qualifikation
Meeting vor dem Cordial Cup 2020

Freuen sich auf das Cordial Cup Finale in St. Johann: Fred Neuner (SK St. Johann), Hans Grübler (Cheforganisator Cordial Cup), GR Peter Ellmerer, Reinhard Gamper (Obm.-Stv. TVB St. Johann).
  • Freuen sich auf das Cordial Cup Finale in St. Johann: Fred Neuner (SK St. Johann), Hans Grübler (Cheforganisator Cordial Cup), GR Peter Ellmerer, Reinhard Gamper (Obm.-Stv. TVB St. Johann).
  • Foto: Rettenmoser
  • hochgeladen von Klaus Kogler

Vorbereitungen für Cordial Cup laufen; viele Quali-Turniere; Treffen in Reith.

REITH, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Rund sieben Monate sind es noch bis zum Anpfiff des Cordial Cups 2020 und schon jetzt laufen die Vorbereitung auf eines der größten Fußball-Nachwuchsturnier Europas auf Hochtouren. Kürzlich trafen sich die Veranstalter der Qualifikationsturniere in Reith zum traditionellen Meeting und Informationsaustausch.

Vom 29. Mai bis 1. Juni geht die 23. Auflage des Cordial Cups in Szene. Im Vorfeld finden insgesamt 35 Qualifikationsturniere statt, bei denen aus rund 750 Mannschaften aus aller Welt die teilnehmenden Teams ermittelt werden. 18 Vereine aus sechs Ländern sind dabei als Mitveranstalter mit vollem Engagement für den internationalen Nachwuchs-Fußball im Einsatz. Die Organisation der Qualifikationsturniere bedeutet für die Vereine aber auch eine Herausforderung, die alljährlich beim traditionellen Quali-Meeting diskutiert wird. Auf Einladung des OK-Teams rund um Hans Grübler fanden sich alle deutschsprachigen Mitveranstalter im Lisi Family Hotel in Reith ein.

Fragen und Anregungen

Bei geselligem Beisammensein und im konstruktiven Gespräch hieß es, den Cordial Cup weiter voranzutreiben. Neben dem allgemeinen Informations- und Meinungsaustausch stand auch die Besichtigung des Koasa Stadions in St. Johann, Finalort 2020, auf dem Programm. Beim Zusammentreffen mit den Partnern aus Tourismus, der Gemeinde und dem SK St. Johann, wurden Fragen geklärt und Inputs gegeben.

SPG Unterland ist dabei

Neun Cup-Finaltickets wurden seit Ende September bereits vergeben, darunter auch eines beim Qualifikationsturnier in Kufstein. Die Vorausscheidung in der Altersklasse U11, bei dem nur Mannschaften aus dem Tiroler Fußballverband teilnahmeberechtigt waren, entschied die SPG Unterland für sich. Der Startplatz beim Nachwuchs-Klassiker zu Pfingsten 2020 ist ihr somit sicher. Noch bis Anfang Mai gehen die insgesamt 35 Qualifikationsturniere in sechs Ländern über die Bühne.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen