Vier Leader aus dem Bezirk

BEZIRK (niko). Nach vier Spieltagen führt der FC Kitzbühel mit dem Punktemaximum von zwölf Zählern die Tabelle der UPC Tirol Liga an. Vorigen Donnerstag siegten die Gamsstädter in der Langau gegen Matrei, am Sonntag folgte ein 5:2 Auswärtssieg beim SVI. Verfolger Reichenau SVG hielt nach vier Runden bei zehn Punkten.
In der Landesliga führt St. Ulrich nach drei Runden ebenfalls die Tabelle an. Im Bezirksderby bezwangen die Nuaracher die Spg. Hopfgarten-Itter; die Brixentaler blieben damit weiterhin ohne Zähler am Tabellenende.
Mit Kössen gibt es auch in der 1. Klasse einen heimischen Leader; die Kaiserwinkler führen mit neun Punkten nach den Siegen bei Reith und am Samstag gegen Hochfilzen. Dicht dahinter folgen punktegleich die Goinger, die Siege gegen Aschau und Ellmau einfuhren. Reith kam beim IAC 1b zu einem 8:0 Kantesieg, was den 3. Tabellenrang bescherte. Die 2. Klasse führte Kitzbühel 1b an (zumindest bis Montag Abend, als Bad Häring Waidring empfing und die Chance auf die Tabellenführung hatte, nach Red.schluss).
In der Bezirksliga liegt Fieberbrunn mit vier Punkten in der Tabellenmitte (zuletzt Niederlage gegen Fritzens, Remis gegen Zell am Ziller). In der Gebietsliga rangiert Westendorf am 2. Platz (6 Zähler), Brixen punktegleich am 5. Rang. Kirchberg 1 besiegte die St. Johanner im Derby.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen