Sparkasse der Stadt Kitzbühel
165 Millionen € Neukreditvergaben

Führungsteam: Manfred Krimbacher und Franz Stöckl.
  • Führungsteam: Manfred Krimbacher und Franz Stöckl.
  • Foto: Sparkasse
  • hochgeladen von Klaus Kogler

Starke Bilanz der Sparkasse Kitzbühel für das Geschäftsjahr 2018; 25.000 Kunden.

KITZBÜHEL (niko). Positive Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2018 der Sparkasse Kitzbühel legen Vorstansvorsitzender Manfred Krimbacher und Vorstand Franz Stöckl vor.

Im Geschäftsjahr wurden 899 Millionen Euro Kundengelder verwaltet, 167 Mio. € neue Kredite vergeben (davon 53 Mio. € Wohnbau) und 1.326 neue Kunden hinzugewonnen. Insgesamt werden 25.000 Privat- und Unternehmenskunden betreut.

200.000 € wurden in die Mitarbeiter-Ausbildung investiert, 400.000 € Investitionen in Innovationen getätigt. Die Sparkasse beitet 154 Beschäftigten einen qualifizierten Arbeitsplatz in zehn Filialen im Bezirk. Die Eigenkapitalquote liegt bei 21,74 % (gesetzliches Erfordernis 8 %).
Für Gemeinwohlaktivitäten wurden 238.000 € aufgewendet (Bereiche Soziales, Bildung, Jugend, Kultur, Sport, Kommunales und Naturschutz).

Die Sparkasse der Stadt Kitzbühel wurde 1899 von der Stadtgemeinde als Gemeindesparkasse gegründet. Ein Gutteil der Überschüsse kommt den Menschen der Region zugute.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen