Kitzbühel Tourismus
Ganzjahresdestination im Fokus

Dir. Viktoria Veider und Obfrau Signe Reisch.
  • Dir. Viktoria Veider und Obfrau Signe Reisch.
  • Foto: Kitzb. Tourismus
  • hochgeladen von Klaus Kogler

KITZBÜHEL (niko). Bei der Vollversammlung von Kitzbühel Tourismus - wir berichteten bereits - präsentierte TVB-GF Viktoria Veider-Walser die Strategie Kitzbühel 365 und appellierte an die gemeinschaftliche Entwicklung von Produkten und Zukunftsprojekten.

Im Rückblick zeigte sich Veider stolz auf das Erreichte und dankte den Mitarbeitern und Kollegen. Die "Qualität" auf allen Ebenen stehe im Vordergrund. Sie präsentierte auch die aktuelle Winterkampagne des Verbands, die an die jeweiligen Märkte angepasst wurde. In Hamburg gab es mit den Skischulen, Schöffel und der Bergbahn AG eine Guerilla-Marketingaktion (wir berichteten). "Beim Marketing gibt es kein Gießkannenprinzip mehr. 2019 geht die neue Homepage online, die Gästekarte NEU kommt 2020, Digitalisierung ist das große Thema", fasste Veider Zusammen.

Veider steht klar zur Positionierung als "begehrteste Ganzjahresdestination in den Alpen"; an der Strategie Kitzbühel 365 werde man weiter verstärkt arbeiten. "Vor allem das Thema 'Wandern' muss in jeder Ritze spürbar sein; 1.000 km Wanderwege sind zu wenig", so Veider.

Der Nächtigungsrückgang im Sommer sei auf weniger Betten zurückzuführen. "Allerdings gelang es nicht, diese auf andere, bestehende Betten umzulegen", so die Geschäftsführerin. Insgesamt verliere Kitzbühel mehr Betten als andere Regionen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen