Umweltschutz „to go“ in Fieberbrunn

Projektbetreuerin Gabriele Schuster und Spar-Markt-Betreiber Alois Hofer sind stolz auf die Arbeit der jungen Marktforscherinnen.
  • Projektbetreuerin Gabriele Schuster und Spar-Markt-Betreiber Alois Hofer sind stolz auf die Arbeit der jungen Marktforscherinnen.
  • Foto: R. Kalss
  • hochgeladen von Nadja Schilling

FIEBERBRUNN (navi). Umweltschutz "to go" ist ein praxisnahes Projekt, das 13 Schülerinnen der HBLW Saalfelden mit ihren Betreuerinnen und dem Spar-Markt Hofer in Fieberbrunn realisieren.

Am „Tag der Region“ präsentierten acht regionale Produzenten im Spar-Markt ihre Produkte. Dieser Tag dient dazu, die persönliche Beziehung der Kunden zum Produzenten herzustellen bzw. zu vertiefen. Aus Befragungen der Kunden und der Produzenten gestalten die Schülerinnen Präsentationen, die in Zukunft auf Flatscreens im Sparmarkt gezeigt werden. Dabei wird dem Kunden bewusst, dass mit dem Kauf der regionalen Qualitätsprodukte die ganze Region nachhaltig gestärkt wird.

Umweltfreundliche Verpackungen

Auf der Fachmesse „Alles für den Gast“ in Salzburg besuchten die Schülerinnen gezielt acht Produzenten von Verpackungsmaterialien in der Lebensmittelbranche, um umweltfreundliche Verpackungen für „Take away“-Essen zu analysieren, die dann im Spar-Markt eingesetzt werden können. Die Konzeption von entsprechenden Werbemaßnahmen für diese nachhaltigen Produkte und die umweltfreundlichen Verpackungen für die Mitnahme der Tagesmenüs runden das Projekt ab.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen