15.03.2017, 15:33 Uhr

Bärlauch - der Duft des Frühlings

Da wo der Bärlauch wächst... (Foto: Regionautin Marianne Rabl)

Gesundes Gewächs aus dem Wald

TIROL. Wenn der würzige Geruch von Knoblauch in der Luft liegt, ist klar – der Frühling ist da und mit ihm der Bärlauch. Dieses Liliengewächs konnt in Tirol und im Großraum Innsbruck und um Kufstein, Ebbs und Niederndorf vor – ist aber natürlich im Handel erhältlich.

„Waldknoblauch“, wie der gesunde Frühlingsbote auch genannt. Bärlauch senkt den Blutdruck, regt Stoffwechsel und Durchblutung an und liefert wichtiges Vitamin C. Mit so einem Kraftspender startet man bestens gerüstet in den Frühling.

„Viele Leute trauen sich nicht, den wilden Bärlauch zu pflücken, weil man immer wieder von Verwechslungen mit giftigen Maiglöckchen liest“, so Küchenchefin Cornelia Kollmanitsch. Dabei ist das Sammeln von Bärlauch auch für Laien mit einem kleinen Trick ganz unkompliziert und sicher. Einfach an den geschmeidigen (einzeln aus dem Boden treibenden) Blättern reiben. Nimmt man den unverwechselbaren Knoblauchduft wahr, handelt es sich eindeutig um Bärlauch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.