03.10.2016, 09:55 Uhr

Der Himmel wurde bunt...

Höhepunkt des Ballon Cups war die spektakuläre Nacht der Ballone in Kirchberg. (Foto: Chronikarchiv Kirchberg)

27. Int. LIBRO Ballon Cup im Brixental; 35 Teams fuhren um die Wette; "tanzende" Ballone.

BRIXENTAL (niko). Bei traumhaften Bedingungen fand in Kirchberg, Brixen und Westendorf der 27. Int. LIBRO Ballon Cup statt. Sehr viel heiße Luft schwebte über dem Brixental: Ein internationales Starterfeld von insgesamt 35 Ballonteams aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Slowenien und Großbritannien überzeugten beim großen Rennen der Lüfte.

Der Ballon Cup wurde heuer wieder unter der Leitung von Walter Seibl und Irmgard Moser durchgeführt. In ein buntes Farbenmeer verwandelte sich eine Woche lang das Brixental.
Karin Wamser aus Österreich wurde mit 3.400 Punkten Siegerin beim großen Rennen der Lüfte. Den zweiten Platz besetzte Benjamin Senn aus der Schweiz und Dritter wurde Martin Messner, ebenfalls aus der Schweiz.

Der Höhepunkt, die Nacht der Ballone am Stöcklfeld in Kirchberg, konnte bei einer sternenklaren Nacht durchgeführt werden. Die zahlreiche Besucher bestaunten bei perfekten Bedingungen und Windstille die Ballone, die zur Musik beleuchtet wurden und "tanzten", und das fulminante Feuerwerk zum Abschluss der Veranstaltung. Auch der Kindernachmittag begeisterte vor allem die kleinen Besucher.

Bei traumhaftem Herbstwetter und angenehmen Temperaturen konnten die Wettbewerbsfahrten der Ballonteams wie geplant durchgeführt werden. Und wie jedes Jahr durften die Passagiere die Kitzbüheler Alpen aus der Vogelperspektive betrachten.

Im nächsten Jahr findet der 28. LIBRO Ballon Cup vom 23. September bis 1. Oktober 2017 statt.

Fotos: TVB/Chronikarchiv Kirchberg, Stöckl, ZOOM-Tirol (1)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.