06.01.2018, 12:17 Uhr

Musikalischer Generationenwechsel in Waidring

Amtsübergabe "Alt"-"Jung": Peter Kogler und Markus Millinger, Mario Millinger und Sepp Niedermoser.

Verjüngung: neuer Obmann und Kapellmeister bei der BMK Waidring

WAIDRING (niko). 18 Jahre führte Sepp Niedermoser (St. Jakob) als Kapellmeister die BMK Waidring; da er zu neuen Ufern aufbricht (Lofer) wurde er bei der 195. Vollversammlung der Musikkapelle mit viel Lob und Geschenken verabschiedet. Niedermoser danke v. a. den MusikantInnen, der Kirche, der "Totenmusik", Gemeinde, Vereinen und Obleuten und betonte die immer gute und freundschaftliche Zusammenarbeit. Den Dank und die besten Wünsche erwiderten Obmann Peter Kogler, Bgm. Georg Hochfilzer, Pfarrassistentin Sr. Barbara und die Obmänner der Traditionsvereine. Besonderes Abschiedsgeschenk der Kapelle war die Schärpe, die Niedermoser 18 Jahre lang bei Ausrückungen getragen hatte.

Bei den Neuwahlen, zu denen Obmann Kogler nicht mehr antrat, wurde Markus Millinger mit 45 von 49 Stimmen zu dessen Nachfolger gewählt. Als neuer Kapellmeister wird der bisherige Vize-Kpm. Mario Millinger beim Frühjahrskonzert seinen Einstand geben. Bis dahin wird die Kapelle vom jungen, hochmusikalischen Hopfgartner Daniel Neuschmied interimistisch geführt und auf das Konzert vorbereitet. "Es ist gut, wenn auch der Kapellmeister aus den eigenen Reihen nachbesetzt werden kann und auch, wenn jetzt ein Generationenwechsel stattfindet", so Kogler, der der Kapelle als Bassist erhalten bleibt.

Weiters im den Ausschuss gewählt: Kassier Pepi Foidl, Vize-Obmann Tobias Vorhober, Kassierin Marlene Kunze, Jugendreferentin Christiane Foidl u. a.

Facts Vereinsjahr 2017:

> Kassa: 57.694 € Einnahmen, 48.389 € Ausgaben, positiver Kassastand 19.282 € (v. a. wegen a. o. Gemeindesubvention); größte Posten: 16.000 € Spendenerlöse, 5.836 € Schnapsverkauf (zweitbestes Ergebnis), 17.654 € Instrumentenkauf.
> "Probenprinzessin" Manuela Edenhauser (bei keiner Probe gefehlt!).
> 77 MusikschülerInnen in Waidring, davon 14 aktive MusikantInnen.
> Weisenbläser - insgesamt 37 Ausrückungen (davon 27 kirchliche).
> viele Ausrückungen im Musikjahr, Highlights waren u. a. Faschingsumzug, Frühjahrkonzert, Maiblasen, Bezirksmusikfest in Fieberbrunn, neun Platzkonzerte, Teilnahme am Landesmusikfest in Innsbruck.
> Kapellmeister Sepp Niedermoser 18 Jahre im Amt (wechselt nun nach Lofer), Kassier Pepi Foidl über 30 Jahre im Amt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.