15.03.2017, 14:26 Uhr

Nistkästen für Turmfalken

Unter dem Museumsdach und an der Fronfeste wurden Nistkästen montiert. (Foto: Museum Kitzbühel)

Turmfalken sollen in Kitzbühel gegen die Taubenplage helfen

KITZBÜHEL (red.). In Kitzbühel versucht man der Taubenplage Herr zu werden. Dazu sollen Turmfalken helfen. Diese sind zwar keine natürlichen Feinde der Tauben, sie verdrängen sie aber. Um die Falken anzusiedeln, wurden drei Nistkästen ("Schwegler" in der Stadt montiert (Museum, Fronfeste). Die Idee wurde aus Schwaz übernommen, wo man mit dieser Methode großen Erfolg hatte und die Stadt seither praktisch taubenfrei ist, wie in der Kitzbüheler Stadtzeitung berichtet wird.

Als fachlichen Berater hat sich die Stadt den Tierarzt Edgar Ganster ins Boot geholt. Hilfe kam von der Stadtfeuerwehr, die mittels Drehleiter die Nistkästen in der Höhe anbrachten. Jetzt wartet man auf die Besiedlung der Schwegler durch die Falken.
Zudem macht die Stadtverwaltung auf das bestehende Fütterungsverbot für Tauben aufmerksam.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.