21.01.2018, 15:30 Uhr

Hahnenkamm 2018

Thomas Dreßen im Lärchenschuß
Kitzbühel: Hahnenkamm | Megaevent und alljährlicher Ausnahmezustand in Kitzbühel.
Sensations-u.Überraschungssieg: Thomas Dreßen aus Deutschland konnte nach fast 40 Jahren wieder einen Sieg auf der berüchtigten Streif mit 1,5615 Min. in die BRD bringen. Er hatte auch etwas Glück von oben, eine kurze Sonnenphase unterstützte seine überragende Leistung. Der Sieg ist ihm absolut vergönnt, er ist der Liebe wegen Wahlösterreicher, wohnt bei seiner Freundin im Almtal und es bestehen gute Chancen ihn auch einzubürgern.
Zweiter dann der Schweizer Feuz Beat und Dritter und bester Österreicher Hannes Reichelt mit 0.41 Rückstand.
Jean Claude Killy, ehemals französischer Schistar überreichte die begehrten Gamstrophäen in Gold, Silber und Bronze.
Beim anschliessenden Charity Rennen Promiauflauf im Zielraum. Neben vielen ehemaligen Schistars und Rennfahrerrinnen, die Formel 1 Ikonen Niki Lauda und Bernie Ecclestone als Streckenkontroleure und Zielposten, Tobias Moretti und Nina Proll, DJ Ötzi und Peter Schröcksnagel, Fam. Semino Rossi und ORF Chef Alexander Wrabetz, letztere als prominente Zuschauer und viele andere mehr, konnten in Not geratenen Bergbauernfamilien symbolisch einen Scheck über 150000 Euro überreichen.

Ein großes Lob und Dank gebührt auch an den vielen Helfern die in einer Tag und Nachtschicht die Piste nach den vielen Schneefällen kurz zuvor wieder fahrbereit gemacht haben und auch die den ganzen Dreck der Zuschauer in Form von Bierdosen wieder weggeräumt haben.

Wobei ich als neutraler Zuschauer und Regionaut von ausserhalb nicht umhin kann, einen Kritikpunkt und unschöne Auswirkungen dieses an sich schönen Sportevents anzukreiden.

Es muss doch möglich sein bei dieser geballten Präsenz von Securitys und Polizeitruppen den Alkoholkonsum etwas unter Kontrolle zu bringen. Denn ich war leicht schockiert was da so abgeht, neben der Piste und auch in der Altstadt. Das sportliche Großereignis scheint für viele anscheinend nur mehr Nebensache und Kulisse für Sauforgien zu sein....
 
Das schadet nicht nur dem Image der Stadt Kitzbühel, sondern den Sportveranstaltungen allgemein....
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
2
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.