01.09.2014, 13:50 Uhr

Spatenstich für Bichlalmlift

AR-Chef Bgm. Klaus Winkler und BBAG-Vorstand Josef Burger setzten den Spatenstich.

Für die Kitzbüheler Bichlalm beginnt nun eine neues (Lift-)Kapitel

KITZBÜHEL (niko). Nach der Betriebseinstellung des Bichlalm-Sessellifts 2005, einem Rechtsstreit und privatrechtlichem Vergleich konnte nun die Bergbahn AG Kitzbühel den Spatenstich für die Errichtung des neuen Bichlalmlifts setzen.
"Damit wird das Naherholungsgebiet der Stadt leicht und bequem zugänglich gemacht, das Freizeitangebot wird sowohl im Winter wie auch im Sommer attraktiver und neu belebt", betonen AR-Vorsitzender Bgm. Klaus Winkler und BBAG-Vorstand Josef Burger. Ein "unerfreuliches" Kapitel werde nun abgeschlossen, man wende sich nun mit vollem Elan der künftigen Angebotsgestaltung zu.
Das Wachstumssegment rund um den Vatianten- und Tiefschneeskilauf und die Nische Schneeschuhwandern werden mit dem neuen Doppelsessellift bedient. Im Sommer wird das Wandergebiet zusätzlich attraktiviert und erschlossen.
Errichtet wird nun ein Lift mit Mittelstation im Bereich Oberaigen auf einer leicht verschwenkten Tassenführung (gegenüber dem alten Lift). Auf 2.200 Metern Länge werden 101 Fahrbetriebsmittel 400 Gäste pro Stunde befördern (Fahrzeit 15 Minuten).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.