Bergbahn

Beiträge zum Thema Bergbahn

Wirtschaft
Sepp Burger: "Das Sommererlebnis Streif erfreut Kinder, Jugendliche und Eltern gleichermaßen.

Sommererlebnis Streif
Streif-Parcours von Kids gestürmt

Sommererlebnis Streif – bereits absoluter Kinderhit. KITZBÜHEL (niko). Der neue Abenteuerparcours "Sommererlebnis Streif" liegt bei der Beliebtheit weit über den Erwartungen. "In den ersten zwei Wochen seit der Eröffnung (wir berichteten, Anm.) haben bereits mehr als 2.000 Kinder und Jugendliche den Parcours in Anspruch genommen, das sind immerhin um über 25 % mehr Kids am Hahnenkamm als im Vergleichszeitraum des Vorjahres", so Bergbahn-Vorstandsvorsitzender Josef Burger. Das...

  • 22.08.19
Lokales

Mayrhofner Bergbahnen: Teilausbau der Talabfahrt vom Penken beschlossen

MAYRHOFEN (red). In der Aufsichtsratssitzung der Mayrhofner Bergbahnen am 04. Juli 2019 wurde einstimmig für 2020 der Bau eines Speicherteiches am Ahorn um 6,7 Mio. Euro und für 2021 der Ausbau des oberen Teils der Skiroute vom Penken mitsamt der Verstärkung der Schneeanlage und Errichtung einer Mittelstation bei der bestehenden Horbergbahn beschlossen. 18,2 Mio. Euro werden dafür investiert, die Realisierung erfolgt 2021.Dazu Josef Reiter, Vorstand der Mayrhofner Bergbahnen: „Mit diesem...

  • 25.07.19
Reisen
Die neue Jennerbahn fährt bis zum Gipfel auf 1.800 m.

Bis zur Bergstation
Mit der neuen Jennerbahn den Gipfel stürmen

Jennerbahn fährt seit Pfingsten bis zur Bergstation. BERCHTESGADEN (sm). Sie fährt wieder bis ganz nach oben. Seit dem Pfingstwochenende hat die Jennerbahn ihren Betrieb bis zur Bergstation eröffnet. Über 9.000 Besucher wurden am Eröffnungswochenende verzeichnet. Grund dafür dürfte der ermäßigte Preis gewesen sein. Statt der regulären 27,50 Euro durfte für zehn Euro Platz genommen werden. Jennerbahn setzt auf Barrierefreiheit Der Zugang ist weitgehend barrierefrei und somit auch für...

  • 18.06.19
Wirtschaft
Der Baustart für die neun Millionen Euro teure Dorfbahn ist bereits erfolgt.

Baustart für neue Seilbahn in Kals

Nach einer guten Wintersaison im Großglockner Resort stellt die Schultz-Gruppe die Weichen für eine weitere Attraktivierung des Skigebiets. Bereits Ende November soll die neue Dorfbahn in Betrieb gehen. KALS. „Wir blicken in unseren Osttiroler Skigebieten trotz eines leichten Minus von ca. fünf Prozent auf eine gute Wintersaison zurück. Durch die gute Schneelage in St. Jakob und Kals-Matrei hatten wir noch bis Ostern ideale Bedingungen für den Sonnenskilauf“, zieht Geschäftsführer Maximilian...

  • 10.05.19
Leute
Neben der Lebenshilfe passende Arbeit gefunden: Stefan Wallner hilft als Parkeinweiser bei den Bergbahnen Hochkössen aus.
4 Bilder

Lebenshilfe
Stefan hilft gern aus

Ein Mann aus Kössen hilft bei den Bergbahnen aus und steht schrittweise auf eigenen Beinen. KÖSSEN (niko). Seit zwei Jahren arbeitete Stefan Wallner neben seiner Beschäftigung in der Lebenshilfe auch als Parkwächter bei den Bergbahnen Hoch-Kössen (Unterberghornbahnen GmbH & Co. KG). Bereits vor Weihnachten verstärkte er das Team der Parkeinweiser und arbeitete in den Weihnachtsferien auch einmal eine ganze Woche am Stück. Gemeinsam mit drei Kollegen lenkt er die Autokolonnen so,...

  • 08.04.19
Lokales
Dorji Dhradhul, Tourismusminister von Bhutan, und Tashi Tenzin, ehemaliger ITH Salzburg Student, in der Bergbahn in Bad Hofgastein.
2 Bilder

Internationale Zusammenarbeit
Salzburger Tipps für Tourismusminister von Bhutan

Der Tourismusminister von Bhutan holte sich bei einer Salzburger-Land-Tour Tipps für den Ausbau des Tourismusangebots . FLACHGAU/SALZBURG. Als Inspirationsquelle stellte sich Salzburg für den Tourismusminister des Königreichs Bhutan Dorji Dhradhul dar, da der "Director General" das Tourismusangebot seines Landes ausbauen möchte. Bruttonationalglück Das Königreich Bhutan misst den Erfolg seines Landes nicht nach Geld, sondern danach, wie glücklich die Bewohner sind. Daher gibt es statt...

  • 20.03.19
  •  2
Lokales

Bauarbeiten
Bahn: Umsteigen vorprogrammiert

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Semmering-Bergstrecke wird (wieder) saniert. Daher muss zwischen Wr. Neustadt und Mürzzuschlag von 18. bis 28. Mai ein Schienenersatzverkehr für Fernverkehrszüge eingerichtet werden. Der Nahverkehr muss bereits ab 16. März bis 10. Juni umsteigen. Bis der Semmering-Basistunnel 2026 in Betrieb geht, rollen täglich rund 180 Züge über die 160 Jahre alte Semmeringstrecke. Bis 2025 laufen immer wieder weitreichende Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten an der...

  • 07.03.19
Leute
Andrä Brandtner vor einer Karte der Steinplatte.
5 Bilder

Bergbahn-Pionier
"Besessen" vom Gedanken einer „Bergbahn“

Der Waidringer Seilbahnpionier und Ehrenbürger Andrä Brandtner feierte seinen 90. Geburtstag. WAIDRING (rw/niko). Das mehrfach mit Bestnoten ausgezeichnete Skigebiet Steinplatte, im Dreiländereck Tirol-Salzburg-Bayern, gehört heute zu den modernsten Skidestinationen Österreichs. Und auch im Sommer ist die Steinplatte mit dem Kinderparadies „Triassic Park“ ein beliebtes Ausflugs- und Wandergebiet. Diese Freizeitangebote haben bisherige und künftige Generationen dem Mut, der...

  • 07.02.19
Sport
Mit dem Maskottchen "Valle" ging's im Skigebiet St. Johann auf zu den Skitagen.
4 Bilder

St. Johann i. T.
Fünf St. Johanner Skitage für die Volksschüler

Erneut zu den St. Johanner Skitagen wurden die heimischen Volksschüler geladen. ST. JOHANN (navi). "Durch die großzügige Unterstützung seitens der Marktgemeinde St. Johann mit Bgm. Stefan Seiwald (Kosten für SlilehrerInnen, Verpflegung, Versicherungen), der Bergbahnen Skistar St. Johann (Gratis-Skikarten), INTERSPORT Patrick (Gratis-Leihausrüstungen), der örtlichen Skischulen (Skischule St. Johann, Skischule Wilder Kaiser, Schneesportschule Eichenhof) und des Ski Clubs St. Johann, der...

  • 07.02.19
Wirtschaft
Der Oberndorfer Schlepplift bleibt in Betrieb.

Oberndorf i. T.
(Vorläufige) Rettung für den Tauwiesenlift

OBERNDORF (red.). Nicht mehr aufsperren wollte der private Betreiber den Oberndorfer Tauwiesenlift. Vor Weihnachten gab es jedoch eine Einigung, der Lift bleibt (vorerst) in Betrieb. "Es gibt seit Jahren Forderungen nach Zuschüssen seitens des Besitzers. Wir – Bergbahn, TVV und Gemeinde – haben von ihm ein Konzept verlangt, aber es kam nie etwas, außer den Forderungen nach Zuschüssen", so Bgm. Hans Schweigkofler. Die Bergbahn (St. Johann, nun SkiStar, Anm.) stellt seit langem den...

  • 10.01.19
Wirtschaft
Viel Spaß im Winter bei den Fieberbrunner Bergbahnen.

Skicircus/Fieberbrunn
Große Investitionen im Skicircus

FIEBERBRUNN (niko). Im Skicircus Saalbach-Hinterglemm Leogang Fieberbrunn wurde wieder stark in Qualität und Schneesicherheit investiert. In Fieberbrunn wurde der Speicherteich Streuböden auf 155.000 m3 erweitert (wir berichteten). 7,3 Mio. € wurden dafür aufgewendet (samt Panorama-Rundweg, Schneileitung, Pumpenhaus, Schneekanonen). "Wir können nur 90 € aller Pisten technisch beschneien", so GF Toni Niederwieser. Am See sind für den Sommer noch weitere Adaptierungen für Timoks Pfad samt...

  • 12.12.18
Lokales
Gemeinsam stark: Robert Rackwitz, Armin Kuen, Toni Niederwieser, Walter Astner, Bernhard Pletzenauer.
2 Bilder

Großes Programm in Fieberbrunn

Von Winterkönigen, Vorsilvester, Tributes & Co. – in Fieberbrunn zieht man an einem Strang. FIEBERBRUNN (niko). Neben Neuerungen bei der Bergbahn, Advent-Highlights, Biathlon-Weltcup und Freeride World Tour präsentierten die Veranstwortlichen in Fieberbrunn weitere Winter-Highlights und Neuerungen. Um 160.000 Euro wurde von TVB, Gemeinde und Bergbahn erneut ein gemeinsames Event-Paket geschnürt. "Dies ist nur mit der guten Zusammenarbeit im Ort möglich", so TVB-GF Armin Kuen. "Das...

  • 06.12.18
Lokales
2 Bilder

Startschuss für „Schlossalm Neu“…

BAD HOFGASTEIN (rau). In nur wenigen Tagen, nämlich am 1. Dezember können die Gasteiner Bergbahnen mit der Inbetriebnahme des Projektes „Schlossalm Neu“ im Bad Hofgasteiner Skigebiet mit einer großartigen Qualitätsverbesserung aufwarten. Das Gesamtvolumen der Kerninvestition „Schlossalm“ für den Zeitraum 2016– 2020 beläuft sich auf 84,8 Mio. Euro. Davon sind 72,5 Mio. Euro in die Modernisierung der Schlossalm geflossen, rund 12,3 Mio. Euro werden für die laufenden Investitionen des Skigebietes...

  • 27.11.18
Sport
Skibetrieb im Gebiet Kitzbühel.

Täglicher Skibetrieb ab 24. 11. bei KitzSki

KITZBÜHEL/PASS THURN. Seit Samstag, 24. 11., erweiterte KitzSki das Lift- und Pistenangebot. Pass Thurn: G10 Panoramabahn Kitzbüheler Alpen ab Breitmoos, G4 Resterkogel + Pisten Nr. 71 & 71a, G5 Hangl + Pisten Nr. 71b, 72 & 72b Hahnenkamm: A1 Hahnenkammbahn, A3 Walde + Pisten Nr. 21 blau & 21a, A6 Märchenwald, A7 Starthaus Fleckalmbahn/Ehrenbachhöhe: A4 Fleckalmbahn, C3 Jufen + Pisten Nr. 16a, 16 & 24, C4 Sonnenrast + Piste Nr. 18.

  • 23.11.18
Wirtschaft
Start am 13. 10. in die Saison am Resterkogel.

Grüne kritisieren frühen Saisonstart in Kitzbühel

KITZBÜHEL. Kritik üben die Grünen am frühen Saisonstart der Bergbahn Kitzbühel am Pass Thurn. Grünen-Tourismussprecher Georg Kaltschmid spricht von einem "massiven Imageschaden für den Tiroler Tourismus, denn für Skipisten bei 20 Grad hat niemand Verständnis." Dem Rennen nach einem immer früheren Saisonstart müsse Einhalt geboten werden. Er schläft eine freiwillige Vereinbarung unter den Bergbahnern über den frühestmöglichen Start der Wintersaison vor.

  • 12.10.18
Wirtschaft
Beste Schneebedingungen erwarten Wintersporthungrige ab 13. Oktober am Pass Thurn/Resterkogel.

Wintersaison
Kitzbühels Frühstart in den Skiwinter

Am 13. Oktober startet am Pass Thurn/Resterhöhe der Skibetrieb, am 26. 10. am Hahnenkamm. KITZBÜHEL (niko). Mit dem Frühstart in die Saison ist es Ziel der Bergbahn AG Kitzbühel, als eines der ersten Nicht-Gletscher-Skigebiete in den Skiwinter zu starten. Die Ziele dabei: Erhöhung des Kundennutzen durch Verlängerung der Saison, speziell für die Saisonkartenbesitzer, Stärkung der Kundenbindung, Attraktion für begeisterte Publikumsskifahrer, insbesondere Familien, Grundlage für intensiven...

  • 04.10.18
Wirtschaft
Die Beförderungserlöse stiegen weiter an.

Bergbahn Kitzbühel: sehr positiver Sommer

KITZBÜHEL (niko). Nachdem die Bergbahn AG Kitzbühel im Winter 2017/18 mit einem Rekordergebnis die Beförderungserlöse im 10-Jahresvergleich um 50 % steigern konnte, setzt sich die erfreuliche Geschäftsentwicklung auch im Sommer 2018 ungebrochen fort. "Mit einem Erlöszuwachs jenseits der 5-%-Marke kommen die Beförderungserlöse im aktuellen Sommer um mehr als plus 80 % im 10-Jahresvergleich zu liegen", berichtet Bergbahn-Vorstand Josef Burger von der positiven Entwicklung im Sommer.

  • 04.10.18
Lokales
Julie's Geheimnis in Tirol möchte sie niemandem verraten!
18 Bilder

Besuch an der Kneippanlage auf der Bichlalm

KITZBÜHEL (navi). Julie und Noah aus St. Wendel im Saarland besuchten mit ihren Eltern die Kneippanlage auf der Kitzbüheler Bichlalm – und waren begeistert. Es gab dabei auch willkommene Abkühlung angesichts der aktuellen Hitzewelle. Erreicht haben sie die Kneippanlage bequem per Sesselbahn der Bergbahn AG.

  • 02.08.18
Wirtschaft
Ski-Großräume.

Verbindungsbahn für Burger schwer machbar

KITZBÜHEL/BRIXENTAL (red.). Im Interview mit dem "Mountain Manager" nahm Josef Burger, Vorstand der Bergbahn AG Kitzbühel, auch zum Thema "möglicher Zusammenschluss mit der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental" Stellung. "Wir haben einen Skibus zur SkiWelt im Einsatz, der sehr gut funktioniert. Eine direkte Verbindung mit einer Seilbahn wäre eine wirtschaftliche Herausforderung, weil diese allein von Wechselgästen leben müsste. Es gibt zwei Bahnen, die zwei Kilometer voneinander entfernt sind...

  • 01.08.18
Wirtschaft
Alexander Gutleder geht am Hochkar seiner Arbeit auf 1.800 Metern Seehöhe nach.
2 Bilder

Als Techniker am Hochkar ganz nach oben

Alexander Gutleder beendet seine Ausbildung zum Seilbahntechniker am Hochkar mit ausgezeichnetem Erfolg. GÖSTLING. Meist ist Alex Gutleder auf ca. 1.800 Metern Seehöhe auf einer 15 Meter hohen Stütze unterwegs. Dort verbringt der frisch gebackene Seilbahntechniker seine Arbeitszeit bei jedem Wetter und in jeder Situation. Seine Arbeitsstelle ist das Hochkar, seit er vor fast vier Jahren dort als erster Lehrling im Land die Ausbildung zum Seilbahntechniker begann. Tolle Arbeit in der...

  • 18.07.18
  •  1
Wirtschaft
Peter Grander übernimmt ab September.

Wechsel an Bergbahn-Spitze

Peter Grander wird neuer Geschäftsführer von SkiStar St. Johann ST. JOHANN (niko). Nach zahlreichen Karriereschritten im In- und Ausland kehrt Peter Grander (aus Oberndorf stammend) in seine Heimatregion zurück. „Wir freuen uns sehr mit Peter Grander einen Experten aus der Region gefunden zu haben, der mit seinem großen touristischen Know How ab Anfang September  die positiven Entwicklungen bei den St. Johanner Bergbahnen weiter voranbringen wird“, erläutert Mats Årjes, CEO von SkiStar AB. Der...

  • 13.07.18
Wirtschaft
Hochfilzen erhöht die BB-Beiträge.

Hochfilzen: mehr Geld für die Bergbahn

HOCHFILZEN (niko). Von bisher 16.400 € auf 32.750 € jährlich wird der Hochfilzener Gemeindebeitrag für die Bergbahn Pillersee erhöht. "Dazu gibt es einen Fördervertrag zum Ausbau des Skigebiets mit 15 Jahren Betriebspflicht", so Bgm. Konrad Walk bei der Gemeindeversammlung. "Der Speichersee wird vergrößert, in Hochfilzen erhalten wir eine neue moderne Bahn und Pistenadaptierungen. Alle drei Gemeinden leisten mehr Beiträge dazu, wir kriegen aber auch wesentlich mehr von der Pletzer Gruppe...

  • 09.05.18
Wirtschaft

Kitzbüheler holten 2. Rang bei Golden Gate Award

KITZBÜHEL. Kitzbühel Tourismus und die Bergbahn AG Kitzbühel durften sich über den 2. Rang beim Golden Gate Award auf der ITB Berlin (größte touristische Fachmesse) freuen. Die Out-of-Home-Kampagne zur Adventzeit am Flughafen München konnte mit den stimmigen Einzelelementen die Jury überzeugen.

  • 04.04.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.