Bezirk Krems
Langenloiser fand verletzten Greifvogel auf der Gföhler Straße

 Die beiden Polizeibedienstete, dei den  verletzten Vogel retteten und den Tierarzt übergaben.
  • Die beiden Polizeibedienstete, dei den verletzten Vogel retteten und den Tierarzt übergaben.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Doris Necker

LANGENLOIS. Ein 47-jähriger Langenloiser meldete am 29. Juli um 12.45 Uhr telefonisch der Polizeiinspektion Langenlois, dass er beim Spaziergang neben der L-55 Gföhler Straße am Ortsende von Langenlois einen verletzten Greifvogel aufgefunden habe.

Nachdem sich unter der kurz darauf eingetroffenen Streifenbesatzung eine greifvogelkundige Beamtin befand und diese sogleich ihren bei der Polizei in Krems Dienst verrichtenden Gatten und ebenfalls als Falkner tätigen Kollegen beizog, wurde der als Mäusebussard identifizierte Vogel fachgerecht gesichert und transportfähig gemacht.

Der Amtstierarzt verfügte die Verbringung des verletzten Tieres in eine Wildtierstation nach Gföhl, wo die tierärztliche Versorgung des Bussards veranlasst wurde. Auch der zuständige Jagdleiter wurde über den Vorfalls informiert. Die Ursache für die Verletzung der linken Schwinge des Greifvogels konnte nicht eruiert werden.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen