Wir Niederösterreicherinnen
Lilith Krems: Corona-Krise trifft Frauen hart

Stadtleiterin Cathrin Holzhacker, BR Doris Berger-Grabner, „Lilith“-Mitarbeiterin Alexandra Koschier
  • Stadtleiterin Cathrin Holzhacker, BR Doris Berger-Grabner, „Lilith“-Mitarbeiterin Alexandra Koschier
  • Foto: Wir Niederösterreicherinnen
  • hochgeladen von Doris Necker

Sorgen und Stress nehmen zu, leider auch die häusliche Gewalt.

KREMS. Wie sehr gerade Frauen unter den Auswirkungen der COVID19-Pandemie leiden, zeigen die vielen Hilferufe, die bei sozialen Einrichtungen und Beratungsstellen in ganz Niederösterreich eingehen. Dabei geht es nicht nur um Existenzängste oder die Überlastung durch vermehrte Betreuungsleistungen, Homeschooling und gleichzeitiges Home-Office. Für viele Frauen verschärft die Corona-Krise auch bereits bestehende bedrohliche Situationen innerhalb der eigenen vier Wände. Schon vor der Krise gab es die Zusage der Regierung, das Budget für Frauenagenden substantiell zu erhöhen. Dabei werden mehr Fördermittel als bisher in Anlaufstellen für Frauen fließen und wichtige Projekte im Bereich des Gewaltschutzes finanziert.

Häusliche Gewalt: Alamierende Zahlen

Um sich über die aktuelle Lage und den Unterstützungsbedarf zu informieren, besuchten die geschäftsführende Landesleiterin der Wir Niederösterreicherinnen-ÖVP Frauen, BR Doris Berger-Grabner und die Stadtleiterin der Kremser VP-Frauen, Cathrin Holzhacker die Frauenberatungsstelle „Lilith“ in Krems. „Häusliche Gewalt ist, trotz alarmierender Zahlen, leider noch immer ein großes Tabuthema. Meiner Ansicht nach ist es daher essentiell, neben gesetzlichen Grundlagen und finanziellen Mitteln, die Sichtbarkeit zu erhöhen. Frauen müssen wissen, wo sie sich Hilfe holen können und sich in vertrauensvoller Atmosphäre beraten lassen können“, so Berger-Grabner.

Psychologische Betreuung

Auch in Krems verzeichnet die Beratungsstelle einen Anstieg an Anrufen und Emails von Frauen, die in unterschiedlichen Bereichen Hilfe und Unterstützung brauchen.
Alexandra Koschier von „Lilith“ Krems bestätigt, dass es gerade „in diesen schwierigen Zeiten wichtig ist, das Angebot an niederschwelliger, kostenfreier und anonymer Betreuung aufrecht zu erhalten“. Einen Anstieg der Therapiestunden prognostiziert die Psychologin für Herbst, „wenn vielen Frauen erst merken, dass sie über ihre Grenzen gegangen sind“.

Beratung bei Lilith Krems

„Lilith“ stützt sich in ihrer Arbeit auf drei Säulen und bietet neben psychosozialer Beratung in allen Lebenslagen und Rechtsberatung auch arbeitsmarktbezogene Beratung an. Für Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit betroffene Frauen werden Notwohnungen zur Verfügung gestellt. Zentraler Ansatzpunkt von Lilith ist die Unterstützung von Frauen bei der Ausweitung und Entwicklung ihrer Handlungsmöglichkeiten, die Stärkung und Förderung des Selbstbewusstseins und die Begleitung bei der Gestaltung autonomer Lebensentwürfe.
Weitere Informationen finden Sie unter www.lilith-krems.at.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Faschingsgilde
LALO hat wieder gespendet – die Best of Show im August wird auf 2021 verschoben

Die Zöbingerin Andrea Spielauer ist kurz vor ihrem 40. Geburtstag überraschend verstorben. ZÖBING. Ehemann Alexander organisiert nun mit tatkräftiger Hilfe seiner beiden Töchter (14 und 17 Jahre) den Familienalltag. Die Langenloiser Faschingsgilde LALO hat sich ja seit 30 Jahren zum Ziel gesetzt, nicht nur zu unterhalten, sondern auch in Not geratene LangenloiserInnen zu unterstützen. Deshalb haben Kassier Thomas Nastl und Präsident Wolfgang Almstädter vor kurzem einen Scheck über 2.000...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen