Landtag: Wer bleibt, wer geht, wer kommt aus dem Bezirk Kufstein?

Dürfte ziemlich sicher in den Landtag einziehen: FPÖ-Bezirksspitzenkandidat Christofer Ranzmaier.
  • Dürfte ziemlich sicher in den Landtag einziehen: FPÖ-Bezirksspitzenkandidat Christofer Ranzmaier.
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

BEZIRK (nos). Bis zum Redaktionsschluss am Montag, dem 26. Februar, hatte das Land Tirol die offiziellen Ergebnisse der Vorzugsstimmenauszählung noch nicht veröffentlicht. Mit ziemlich sicherer Wahrscheinlichkeit dürften sich in der VP allerdings wieder die beiden erstgereihten, LA Alois Margreiter und LA Barbara Schwaighofer im Spitzen-Vierkampf im Bezirk gegen Ex-LA Bettina Ellinger und Sebastian Kolland durchgesetzt haben und die VP-VP-Mandate des Bezirks im Landtag bekleiden. Ellinger dürfte dem nächsten Landtag wohl nicht mehr angehören.
Neu in den Landtag einziehen wird wohl auch FPÖ-Bezirksspitzenkandidat Christofer Ranzmaier. Er hielt Platz fünf der Landesliste, ebensoviele Mandate hat die FPÖ im neuen Landtag.
Für die Grünen dürfte Georg Kaltschmied in den Tiroler Landtag einziehen. Der Walchseer Hotelier stand auf Platz vier der Landesliste, die grünen erhielten vier Sitze.
Die Thierseerin Isabella Gruber macht bei der "Liste Fritz" Platz für Markus Sint. Damit endet das Fritz'sche Damenduett mit Andrea Haselwanter-Schneider.
Auch die zuletzt "wilde" Abgeordnete Andrea Krumschnabel muss den Tiroler Landtag verlassen. Sie konnte mit ihrer Neugründung "Family" keinen Einzug schaffen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen