Georg Kaltschmid

Beiträge zum Thema Georg Kaltschmid

Wirtschaft
Landwirtschaftssprecher Georg Kaltschmid hat "großes Verständnis" für die Bauernproteste in Wörgl. Er fordert neben einem Systemwandel vehement die verpflichtende Herkunftsbezeichnung in der Gastronomie.

Milchpreis
LA Kaltschmid: Großes Verständnis für Bauernproteste in Wörgl

Landwirtschaftssprecher Georg Kaltschmid fordert neben einem Systemwandel vehement die verpflichtende Herkunftsbezeichnung in der Gastronomie.  WÖRGL (red). Der grüne Landwirtschaftssprecher Georg Kaltschmid meldete sich nach den Protesten der Bauern in Wörgl in einer Aussendung zu Wort. "Die Situation der heimischen Bäuerinnen und Bauern ist prekär. Einerseits sind sie von Förderungen und andererseits von großen Konzernen abhängig. Das Agrarfördersystem ist krank. Es braucht einen radikalen...

  • 28.02.20
Politik
Georg Kaltschmid, Landwirtschaftssprecher der Grünen

Grüne nach Kälberexport
„Schluss mit den ewigen Ausreden"

TIROL. Für den Landwirtschaftssprecher der Grünen Tirol Georg Kaltschmid müsse die „qualvolle Kälberkarrerei" durch Europa so schnell wie möglich gestoppt werden. Er fordert, dass eine verpflichtende Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie zur Stärkung der heimischen Landwirtschaft eingeführt wird. "Nach jedem neuem Video das uns vor Augen führt, wie qualvoll Kälber und andere Tiere durch ganz Europa gekarrt werden, kommt die gleiche Leier aus dem Landwirtschaftsministerium. Es wird auf...

  • 21.02.20
Politik
Georg Kaltschmid fordert den Abschiebestopp einer angehenden Pflegeassistentin in Kufstein.

Integration
Grüne gegen drohende Fachkräfte-Abschiebung in Kufstein

Drohende Fachkräfte-Abschiebung: Tiroler Grüne für rasche Rot-Weiß-Rot Lockerung. Kaltschmid: „Machen wir aus einer lose-lose Situation für alle eine win-win Situation“. KUFSTEIN (red). Der Grüne Integrationssprecher Georg Kaltschmid fordert in einer Aussendung den Abschiebestopp einer angehenden Pflegeassistentin in Kufstein. Konkret geht es um die drohende Abschiebung einer integrierten angehenden Pflegeassistentin in Kufstein. Die Kamerunerin Rabiatu Yusufu steht kurz vor dem Abschluss...

  • 13.02.20
Politik
Der Grüne Integrationssprecher Georg Kaltschmid

Bürglkopf
Kaltschmid erleichtert über Einlenken des Innenministeriums

TIROL. Der Integrationssprecher der Tiroler Grünen Georg Kaltschmid ist froh, dass Innenminister Peschorn eingelenkt und die meisten Empfehlungen des UN-Flüchtlingshochkommissariat übernommen hat. Mit den Verbesserungen ist das Minimalziel erreicht und er hofft, dass sich die Situation für die Betroffenen etwas entspannen wird. Die Tiroler Grünen hatten die Zustände in der Bundeseinrichtung zur Rückführung von abgelehnten Asylsuchende am Bürglkopf im Unterland mehrfach kritisiert. Zu...

  • 25.11.19
Politik
Die Ausschussmitglieder wurden über den Ist-Stand im Bereich der kassenärztlichen Versorgung informiert.
2 Bilder

Ausschusssitzung
Ist-Stand zur Ärztesituation in Tirol erhoben

TIROL. Am Montag, 11. November 2019, fand eine Informationsveranstaltung des Ausschusses für Arbeit, Gesundheit, Pflege und Soziales zur Versorgung der Tiroler Bevölkerung durch KassenärztInnen statt. Ausschusssitzung zu Kassenarztstellen Bereits im Mai kam es zu einem Entschließungsantrag des Tiroler Landtags. Zweck der Entschließung war die Herausforderung in der Pflege und Versorgung der Tiroler Bevölkerung genauer zu beobachten. Der Ausschussvorsitzende Georg Kaltschmid lud ExpertInnen...

  • 12.11.19
Lokales
Bürgerinitiative-Sprecher Armin Hofreiter begrüßte LH Stv. Josef Geisler und LH Stv. Ingrid Felipe (v.r.) in Schwoich und übergab ihnen eine Liste mit 2.026 gesammelten Unterschriften.
15 Bilder

Baurestmassendeponie mit Asbestabfällen
Schwoicher Bürgerinitiative geht erneut in die Offensive

Übergabe von Unterschriftenliste, Lokalaugenschein mit Politikern und "Anti-Deponie" Videodreh in Schwoich. SCHWOICH (flo/bfl). Gleich mit mehreren Aktionen ließ die Schwoicher Bürgerinitiative, die sich gegen eine geplante "Asbestdeponie" in ihrem Ort wehrt, in den vergangenen Tagen aufhorchen. Neben der Übergabe einer Unterschriftenliste sowie eines Lokalaugenscheins mit hochrangigen Politikern stand für die Deponiegegner ein Videodreh zu einem Anti-Deponie-Song auf dem Programm....

  • 22.07.19
Politik
Georg Kaltschmid ist Hotelier in Walchsee und Landtagsabgeordneter der Tiroler Grünen. So etwas wie die "Causa Kuhn" in Erl dürfe sich nie wieder ereignen, findet er.
2 Bilder

"Causa Kuhn"
LA Kaltschmid (Grüne): "Das darf sich nie mehr wiederholen!"


Gleichbehandlungskommission bestätigt sexuelle Belästigung vonseiten Kuhns. Grünen-LA Kaltschmid: „Was Kuhn in Erl aufgeführt hat, darf sich nie mehr wiederholen!“ 
WALCHSEE/INNSBRUCK (red). Der Grüne Kulturssprecher LA Georg Kaltschmid aus Walchsee zeigt sich betroffen, nachdem die Gleichstellungskomission des Bundes bestätigte, dass der ehemalige Dirigent und künstlerische Leiter der Tiroler Festspiele Erl, Gustav Kuhn, Angestellte sexuell belästigt habe.  „Es ist eine Schande, was...

  • 10.07.19
Politik
Heinz Christian Strache Ende Februar 2016 bei einem Wahlkampfauftritt in Kufstein mit Rudi Federspiel, Markus Abwerzger und Walter Thaler im Rücken.

Kufsteiner zur "Causa Ibiza"
Das sagen die Politiker im Bezirk zu Skandalvideo und Neuwahlen

Geschockt und teilweise angewidert zeigen sich beinah quer durch alle Parteien die Politiker aus dem Bezirk Kufstein nach Bekanntwerden des "Ibiza Videos" von den Aussagen Heinz Christian Straches und Johann Gudenus gegenüber der vermeintlichen Oligarchen-Nichte. BEZIRK (nos). Aus Volkspartei, SPÖ und von den Grünen hagelt es klare Worte zum korruptionsverdächtigen und niveaulosen Vokabular der beiden Spitzenpolitiker. Kufsteins parteifreier Bürgermeister attestiert eine "gestörte...

  • 20.05.19
  •  1
  •  1
Politik
Die Türkis-Blaue Regierung möchte Aslywerber zu Arbeit auf Feldern und zu Forstarbeit verpflichten. Die Grünen Tirols fordern ein Ende des Bartenstein-Erlasses anstelle der geforderten "Zwangsarbeit"

Asylwerber und Arbeit
Grüne Tirol – Ende des Bartenstein-Erlasses statt Arbeitsverpflichtung

TIROL. Kürzlich wurde bekannt, dass FPÖ Sozialministerin Beate Hartinger-Klein Arbeitspflicht für Geflüchtete überlegt. Dies sei Zwangsarbeit, so die Grünen Tirols. Kritik an Arbeitsverpflichtung für Schutzsuchende Die Grünen kritisieren den Vorschlag der FPÖ-Sozialministerin Hartinger-Klein, Asylsuchende für Schwerstarbeiten in Land- und Forstwirtschaft einzusetzen. "Zwangsarbeit, das hatten wir Österreich schon mal", so der Grüne Landtagsabgeordnete Georg Kaltschmid. Die Türkis-Blaue...

  • 20.03.19
Politik
Georg Kaltschmid, Landwirtschaftssprecher der Grünen

Rechtliche Sicherheit
LandwirtInnen können bald aufatmen

TIROL. Bundeskanzler Sebastian Kurz hat den Vorschlag der Grünen bezüglich einer Gesetzesänderung positiv aufgegriffen. Der Grüne Landwirtschaftssprecher Georg Kaltschmid verspricht, dass die LanwirtInnen schon bald aufatmen können.  „Es ist gut, dass Sebastian Kurz unseren grünen Vorschlag auf eine rasche Gesetzesänderung positiv aufgegriffen hat. Je schneller die Landwirte rechtliche Sicherheit haben, dass ihnen auch ohne Zäune auf den Almen kein Ungemach droht, desto besser“, erklärt der...

  • 27.02.19
  •  1
Lokales
5. Tourismusfrühstück der Grünen Wirtschaft Tirol in St. Anton am Arlberg.

5. Tourismusfrühstück
Grüne Wirtschaft Tirol: "Tourismus? Natürlich!"

Im Rahmen des Projekts Tourismus 2030 lud die Grüne Wirtschaft Tirol zu einem Tourismusfrühstück und konnte im Hotel Lux Alpinae der Familie Kertess mit regionalen MeinungsbildnerInnen und AkteurInnen an einem vom köstlichen Frühstückstisch Platz nehmen. Tourismus 2030 ST. ANTON. "Wir widmen uns intensiv dem Tourismus in Tirol, seinen Ausprägungen und der Dringlichkeit nachhaltiger Veränderung und Entwicklung", so Angelika Hörmann, Projektleiterin der Initiative. „Wir sind hier...

  • 12.12.18
Politik
Iris Kahn (Mitte) löst Nicole Schreyer (li.) als neue Bezirkssprecherin ab. Mit im Bild: LA Georg Kaltschmid.
5 Bilder

Wechsel an "grüner" Spitze im Bezirk
Iris Kahn ist neue Bezirkssprecherin der Grünen in Kufstein

WÖRGL/BEZIRK (bfl). Die Grünen im Bezirk Kufstein haben mit Iris Kahn eine neue Bezirkssprecherin. Die 45-jährige Wörglerin wurde bei der Bezirksversammlung der Grünen mit 100 Prozent Zustimmung gewählt und löst damit Nicole Schreyer als Bezirkssprecherin der Grünen ab. Schreyer, die sechseinhalb Jahre das Amt innehatte hat sich damit aus der Tagespolitik komplett zurückgezogen, ist jedoch noch in strategischen Themen in Tirol und auf Bundesebene involviert. Schreyer ist weiterhin Delegierte...

  • 13.10.18
Politik
Es droht das Ende der Lehre für Asylwerber Credit: pixabay

Kaltschmid: „Integrationspolitischer Wahnsinn“

Das von der Türkis Blauen Bundesregierung geplante Aus der Lehrmöglichkeit für Asylwerber in Mangelberufen sorgt derzeit für Diskussionen. Nun sat sich auch der Grüne Integrations- und Wirtschaftssprecher Georg Kaltschmid dazu geäußert. „Unfassbar“ beschreibt er das Vorgehen der Regierung. „Dies ist weder im Sinne der meisten ÖsterreicherInnen, noch der österreichischen Wirtschaft“, fügt er hinzu. „Gerade in den letzten Tagen haben sich immer mehr PolitikerInnen und Wirtschaftstreibende und...

  • 28.08.18
Politik
LA Georg Kaltschmid, Wolfgang Egg und Sabine Kertess (v.l.) fordern eine gesetzliche Absicherung von Lehrlingen im Asylverfahren.
4 Bilder

Tiroler Grüne für Ausbildung statt Abschiebung

Derzeit sind in Österreich 900 Lehrlinge in Österreich von der Abschiebung bedroht. Die Tiroler Grünen fordern gesetzlichen Schutz und Absicherung für diese. LANDECK (das). In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Fälle von Lehrlingen, die einen negativen Asylbescheid erhalten haben und in weiterer Folge abgeschoben werden sollen (die BEZIRKSBLÄTTER berichteten). So auch zwei Lehrlinge der Flirscher Hotelierin Sabine Kertess. Dabei hatten die Burschen innerhalb kürzester Zeit Deutsch...

  • 26.07.18
Wirtschaft
Der Walchseer Hof im Herzen der Seegemeinde ist für den TRIGOS Tirol nominiert.
4 Bilder

"Walchseer Hof" für "Regionale Wertschaffung" nominiert

TRIGOS Tirol 2018: Die Nominierten stehen fest und der "Walchseer Hof" ist mit dabei! TIROL/WALCHSEE (red). Sieben Unternehmen haben die Chance auf eine "Auszeichnung für Wirtschaften mit Verantwortung", die zur TRIGOS-Gala am 21. Juni im Alpenresort Schwarz in Mieming vergeben wird. Seit dem Jahr 2011 werden Betriebe, die ein ganzheitliches soziales Engagement leben, von der Tiroler Wirtschaftskammer und dem Land Tirol mit dem TRIGOS Tirol ausgezeichnet – heuer wird er erstmalig in den...

  • 16.05.18
Politik
Dürfte ziemlich sicher in den Landtag einziehen: FPÖ-Bezirksspitzenkandidat Christofer Ranzmaier.

Landtag: Wer bleibt, wer geht, wer kommt aus dem Bezirk Kufstein?

BEZIRK (nos). Bis zum Redaktionsschluss am Montag, dem 26. Februar, hatte das Land Tirol die offiziellen Ergebnisse der Vorzugsstimmenauszählung noch nicht veröffentlicht. Mit ziemlich sicherer Wahrscheinlichkeit dürften sich in der VP allerdings wieder die beiden erstgereihten, LA Alois Margreiter und LA Barbara Schwaighofer im Spitzen-Vierkampf im Bezirk gegen Ex-LA Bettina Ellinger und Sebastian Kolland durchgesetzt haben und die VP-VP-Mandate des Bezirks im Landtag bekleiden. Ellinger...

  • 26.02.18
Politik
Als "grüne" Themenschwerpunkte bezeichnen Schreyer und Kaltschmied Umwelt, Bodenverbrauch und Transit.
5 Bilder

Grüne Umweltfighter wollen Ergebnis in Kufstein halten

Grüne Bezirksspitzenkandidatin Nicole Schreyer und Georg Kaltschmid wollen bei Landtagswahl die 12,6-Prozent-Marke wieder erreichen. KUFSTEIN (bfl). Die Bezirksspitzenkandidatin der Grünen, Nicole Schreyer, und der auf der "grünen" Landesliste auf Platz vier gereihte Hotelier Georg Kaltschmid stellten kürzlich im Rahmen des Wahlkampfes ihre Pläne und Forderungen vor. Als "grüne" Themenschwerpunkte bezeichnen Schreyer und Kaltschmied Umwelt, Bodenverbrauch und Transit. Bei den Landtagswahlen...

  • 05.02.18
Wirtschaft
Georg Kaltschmid, Landtagskandidat der Grünen spricht sich für eine Steigerung der Wertschöpfung im Tourismus aus.

Sportveranstaltungen ja, Alpenballermann nein

KITZBÜHEL (jos). Tausende Sportbegeisterte werden kommendes Wochenende in Kitzbühel zum winterlichen Highlight des Jahres erwartet. „Um den Tiroler Tourismus zukunftsfit zu halten, braucht es ein Umdenken. Weg vom Streben nach immer noch mehr Gästen auf Kosten von Natur, BewohnerInnen, Arbeitskräften und WirtInnen“, so Georg Kaltschmid, Landtagskandidat der Grünen. Er begrüßt das jährlich wiederkehrende Ereignis, das eines der Umsatzstärksten in der Region darstellt, Arbeitsplätze sichert...

  • 16.01.18
Politik
Georg Kaltschmid ist Hotelier in Walchsee und führt die Liste der Grünen im Bezirk Kufstein zu den Landtagswahlen an.
2 Bilder

"Wertschöpfung und nicht Auslastung steigern!“, fordert Kaltschmid (Grüne)

TIROL/WALCHSEE (red). „Um den Tiroler Tourismus zukunftsfit zu halten, braucht es ein Umdenken! Weg vom Streben nach immer noch mehr Gästen auf Kosten von Natur, Bewohnern, Arbeitskräften und Wirten“, fordert der Walchseer Hotelier Georg Kaltschmid, Landtagswahl-Spitzenkandidat der Grünen im Bezirk Kufstein. Er begrüßt, dass jährlich wiederkehrende Ereignisse wie das Hahnenkammrennen in Kitzbühel, das eines der Umsatzstärksten in der Region darstellt, Arbeitsplätze sichern und notwendige...

  • 12.01.18
Politik
Grünes Team für die Landtagswahl (Platz 1-6 auf der Landesliste - v.l. Jicha, Altenweisl, Felipe, Kaltschid, Mair, Fischer)

Kaltschmid: „Tourismus geht nicht ohne guten Natur- und Kllimaschutz“

Walchseer Hotelier will grünes Programm auf breitere Basis stellen WALCHSEE (red). Wie der neue Weg bei den Tiroler Grünen aussieht, haben die sechs Listenersten und damit wahrscheinlichsten Kandidaten für ein Mandat im Tiroler Landtag am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Innsbruck vorgestellt. Mit dabei war auch der 37-jährige Walchseer Hotelier Georg Kaltschmid, der in Tirol einen Tourismus der anderen Art umsetzt und propagiert. „Ich setze mich dafür ein, dass wir nachhaltig und...

  • 04.12.17
Lokales
Georg Kaltschmid (li.) und Thomas Ouschan verluden die ersten sachspenden gleich ins Fahrzeug der TSD.
2 Bilder

Wirtschaftskammer sammelte für Flüchtlinge

WALCHSEE/BEZIRK (be). Der Walchseer Hof öffnet erst wieder zur Wintersaison und so bot sich die Gelegenheit, den großen Speisesaal als Zwischenlager zu nutzen. „Das Feedback der Menschen war einzigartig“, freut sich Georg Kaltschmid. Die Wirtschaftskammer Kufstein rief ihre Mitglieder zum Spenden auf. Hunderte warme Jacken, Pullover, Schuhe und dergleichen wurden abgegeben, ebenso wie etliche Fahrräder und Spielzeug für Kinder. Es sind auch Kinder gekommen, die ihren Teddybären abgegeben haben...

  • 12.11.15
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.