100 Skibergsteiger trotzen dem Wetter

Thomas Schipflinger kam nicht an die Durchschnittszeit ran wurde aber mit seinem Team, Trophy Bande, Zweiter.
21Bilder
  • Thomas Schipflinger kam nicht an die Durchschnittszeit ran wurde aber mit seinem Team, Trophy Bande, Zweiter.
  • Foto: Regionalsport.at
  • hochgeladen von Erwin Hofbauer

Starkes Teilnehmerfeld trotz widrigen Bedingungen bei der zweiten Reihter Kogel Trophy für den guten Zweck.

REITH I. A. eh. Bereits zum zweiten Mal fiel, am 16. Jänner um 18.45 Uhr, der Startschuss zur Reither Kogel Trophy – ein Nachtskitourenrennen für Jedermann das vom Sportausschuss der Gemeinde Reith im Alpbachtal veranstaltet und vom WSV Reith/Alpbachtal durchgeführt wurde. Neu war in diesem Jahr, dass es eine eigene Rennklasse gab. Insgesamt nahmen 100 Skitourenenthusiasten teil, wovon 33 sich der Rennwertung stellten. Der Reinerlös der Veranstaltung kam wie im Jahr zuvor einem sozialen Zweck in der Region rund um Reith i. A. zu Gute.
Spannend waren die Rennen in der Rennklasse der Damen. Kristin Berglund konnte beim Aufstieg sich auf die vorderen Plätze vorkämpfen, hatte aber bei der Abfahrt Schwierigkeiten und kam so hinter den Schweinberger Zwillingen, die die Plätze zwei und drei belegten, in das Ziel. Siegerin wurde die Favoritin Alexandra Hauser. In der Rennklasse der Herren kämpften sich Georg Egger, Thomas Krembacher und Manfred Holzer auf das Stockerl.
In der Hobbyklasse siegte nicht der Schnellste sonder derjenige welcher der Durchnittszeit am näherstehen war. Auf den ersten Platz fuhr Waltraud Wurm vor Felix Stock und Stefan Gschösser.
Die Mannschaftswertung in der Rennklasse konnte das Team Mountainshop Hörhager 1 mit Georg Egger, Holzer Manfred, Kreidl Christian sowie Christina und Kathrin Schweinberger gewinnen. Das H&N Power Team mit Mattia Melchiori, Thomas Koller, Martin Schellhorn und Berglund Kristin belegte den zweiten Rang. Als Drittplatziertes Team reihte sich das Team Sport Schwaighofer mit Philipp Unterrader, Florian Landl, Othmar Leo und Christine Achleitner ein.
Ebenso eine Durchschnittszeit-Wertung gab es bei den Teams in der Gaudiklasse. Auf den ersten Platz fuhr das Team Autohaus Strasser mit Christopher Moser, Alexander Kostner, Michael Gschösser und Isabella Rendl. Die Trophy Bande mit Thomas Schipflinger, Oliver Freudenschuß, Tanja Angerer und Tina Schipflinger landeten auf den zweiten Platz. Das Tourenführerteam mit Hermann Moser, Johann Gschösser, Wolfgang Wagner und Ulla Kogler wurde drittplatziert.
Nach der Siegerehrung wurden Tombolapreise die allesamt gesponsert wurden, wie Ski, Winterjacken und Helme, an die Teilnehmer verlost. Die Spendensumme wurde noch nicht komplett ausgezählt. „Im Vorjahr waren es um die € 1.000,--. Diesen Betrag werden wir wahrscheinlich auch in diesem Jahr erreichen. Wohin wir das Geld spenden wird eine Sitzung zeigen. Wenn es keinen familiären Akutfall in der Gemeine Reith i. A. gibt, werden wir das Geld dem Sozialsprengel übergeben,“ erklärte Chefkampfrichter Thomas Gschösser.

Die kompletten Ergebnislisten findet ihr hier

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen