Sport Kommentar zum Coronavirus
Coronavirus hinterlässt sicher seine Spuren

„Deine Spuren im Sand, die ich gestern noch fand,…“ so, oder so ähnlich könnte es in weiter Ferne hoffentlich einmal empfunden werden, wenn nach Jahrzehnten die Tiroler Vereinschroniken von Veranstaltungs- und Sportvereinen aufgeschlagen werden, um über den Corona-Sportstillstand geschichtsträchtiges zu erfahren.

Das Thema „Coronavirus“ berührt uns nicht nur, sondern „Corona“ betrifft uns, und zwar alle. Egal wo wir tätig sind, im privaten Bereich, in der Wirtschaft, dem Tourismus, der Arbeitswelt, der Gastronomie oder den vielen Möglichkeiten der Freizeitgestaltungen, und somit letzteres auch im Sportbereich.

Die Situation - an einem beliebten Ereignis nicht teilnehmen zu können, oder nicht einmal hinfahren zu dürfen – ist der heutigen Junggeneration absolut neu und fremd. Egal ob als Teilnehmer, Besucher oder Fan im Sport- wie auch Kulturbereich. Die große freie Welt, nur mehr eingeschränkt verfügbar, in der Fremde genauso wie in der Heimat, ist für junge Menschen sehr ungewohnt und daher auch äußerst gewöhnungsbedürftig.

Grenzkontrollen, Gebiete in Quarantäne, Absagen von Veranstaltungen, Schließungen von Sport- und Kulturstätten, erinnern aber auch jene Menschen älteren Semesters, zurück an eine Zeit von begrenzten Möglichkeiten. Österreicherinnen und Österreicher werden - und sie sind jetzt dabei, enger zusammenzurücken. Nicht nur im Sport, sondern im gesamten sozialen Umfeld und dazugehörigem Lebensraum.

Der oft viel gescholtenen Politik ist in dieser Zeit für ihre gestaffelte Vorgangsweise, genau wie einem großen Teil der Bürger Österreichs in einem bevorstehendem keinem leichten Zeitraum - für das gemeinsame "Handling" einer bedrohlichen Gesundheitskrise ein ganz großes Lob auszusprechen. Dieser schwere Weg ist von allen Österreicherinnen und Österreichern nur gemeinsam zu bewältigen.

Autor:

Friedl Schwaighofer aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen