23.01.2018, 09:14 Uhr

Mit Hand in Schneefräse – schwer verletzt

Die 41-Jährige wurde per Hubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen. (Foto: Symbolfoto)
KRAMSACH (red). Am 22. Jänner gegen 10 Uhr war eine 41-Jährige in Kramsach mit Schneefräsarbeiten beschäftigt, als die Fräse stoppte, da der Auswurf verstopft war. Die Fräsenwalze stoppte, das Schaufelrad des Schneeauswurfes drehte sich jedoch weiter, was die Frau aber nicht bemerkt haben dürfte. Sie griff in den Auswurf und geriet mit den Fingern der rechten Hand in das Schaufelrad, wobei sie sich schwere Verletzungen zuzog. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik Innsbruck eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.