17.08.2016, 09:31 Uhr

Hietzingerin Tanja Frank holt Österreichs erste Medaille in Rio

Auf Facebook teilten die beiden ihren Jubel über den Medaillengewinn. (Foto: Screenshot: Facebook/Thomas Zajac // Tanja Frank - Sailingteam)

Die Pechsträhne hat ein Ende: Tanja Frank und Thomas Zajac erkämpften die Bronzemedaille im Nacra 17

RIO DE JANEIRO/HIETZING. Fünfeinhalb Meter lang ist das Boot, das Österreichs erste Medaillengewinner über die Ziellinie führte. Der Nacra 17 ist ein Katamaran, der 2011 für das leistungsorientierte Segeln entworfen wurde. Im entscheidenden Medaillenrennen am Dienstag wurde das Wiener Duo Tanja Frank (23) und Thomas Zajac (30) darin Zweiter, in der Gesamtwertung reichte das für den dritten Platz. Dass der Erfolg der beiden nun auch die anderen österrichischen Sportler beflügelt, hofft Sportminister Hans-Peter Doskozil (SPÖ), der das Duo vor Ort anfeuerte: „Die Bronzemedaille ist der verdiente Lohn für diese herausragende Leistung. Dieser Erfolg wird auch unseren anderen Segelteams sowie den restlichen Athletinnen und Athleten, die für Österreich starten, großen Auftrieb geben."

Tanja Frank ist Tochter einer Segelschulbesitzerin und nahm schon mit fünf Jahren an Regatten am Neusiedler See teil. 2011 gewann sie mit Lara Vadlau den Jugendweltmeistertitel in der 420er Jolle. Ende 2012 hat sie sich mit Thomas Zajac zusammengetan, um in der neu etablierten Katamaran-Klasse Nacra 17 anzutreten. Eine Frau und ein Mann segeln in diesem Rennen gemeinsam. Frank ist die Vorschoterin, während Zajac steuert - ungewöhnlich für die gemischte Paarung, wo der Mann üblicherweise der kraftaufwändige Vorschoter ist. Die Trainigsheimat der beiden ist das Burgenland.

Intensive Vorbereitung trug Früchte

Auf die Olympischen Spiele in Rio hat sie sich intensiv vorbereitet, seit sie sich mit Thomas Zajac 2013 für die Teilnahme qualifiziert hat. Immer wieder war sie vor Ort, um Revierkenntnisse zu sammeln. Die beiden Segler waren auch Teil des Projekts Rio, in dem starke österreichische Sportler besonders gefördert wurden. Neben dem Segeln studiert die hochbegabte - sie hat einen Intelligenzquotient von 137 - Frank Ernährungswissenschaften.

Hintergrund:

Interview: Hietzinger Seglerin ist österreichische Staatsmeisterin
Bericht: Hietzingerin Tanja Frank segelt bei Olympia
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.