Arlberg Kandahar Rennen
Mit den ÖBB zum Skispektakel auf den Arlberg

ÖBB-Personenverkehr Vorständin Michaela Huber und Generalsekretär der Arlberg Kandahar Rennen, Peter Mall.
3Bilder
  • ÖBB-Personenverkehr Vorständin Michaela Huber und Generalsekretär der Arlberg Kandahar Rennen, Peter Mall.
  • Foto: © ÖBB/Gasser-Mair
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Die ÖBB bieten als Mobilitätspartner der Arlberg-Kandahar-Rennen am 12. und 13. Jännner in St. Anton am Arlberg insgesamt 4.200 zusätzliche Sitzplätze in Sonderzügen aus Tirol und Vorarlberg. In diesen Zügen gelten auch die Eintrittskarten zum Rennen als Fahrkarten.

Arlberg-Kandahar-Rennen

ST. ANTON. Die Arlberg Kandahar Rennen in St. Anton am Arlberg sind der Inbegriff des alpinen Skirennsports. Die ÖBB als größter Mobilitätsdienstleister Österreichs stehen für viel Erfahrung und Verlässlichkeit bei (sportlichen) Großereignissen. Was liegt also näher, als beim diesjährigen Rennwochenende am 12. und 13. Jänner in St. Anton am Arlberg gemeinsame Sache zu machen? Um die Damen beim Kampf um Hundertstel in Abfahrt und Super-G am Samstag und Sonntag zu unterstützen, können die Fans auf eine bequeme An- und Abreise mit der Bahn setzen. Dafür stellen die ÖBB am Samstag und Sonntag zusätzliche Züge auf die Schiene, in denen die Eintrittskarten zum Rennen auch als Fahrkarten gelten.

Von Innsbruck und Bregenz in einem Zug zum Rennen

Die Anreise zu den legendären Weltcup-Rennen der Damen am Arlberg ist dabei aus Osten und Westen bequem und direkt möglich. Sowohl von Innsbruck als auch von Bregenz aus bringen Sonderzüge die Zuschauer nach St. Anton am Arlberg. Vom modernen Bahnhof im Ortszentrum ist es nur noch ein kurzer Fußmarsch bis ins Zielgelände. „Gerade in Tirol beweisen die ÖBB schon seit vielen Jahren, dass wir ein verlässlicher Mobilitätspartner bei Großveranstaltungen sind. Ich freue mich daher, dass wir auch für die Kandahar-Bewerbe in St. Anton unseren Beitrag zu einem erfolgreichen Rennwochenende leisten können“, sagt Michaela Huber, Vorstandsmitglied der ÖBB-Personenverkehr AG.

Stressfreie Anreise

"Wir freuen uns, dass wir allen Skifans mit dem Race&Rail Angebot der ÖBB eine bequeme und vor allem stressfreie Anreise zu den Arlberg Kandahar Rennen ermöglichen und so viele Skibegeisterte vor Ort mit den Spitzenathletinnen mitfiebern können," ergänzt Peter Mall, Generalsekretär der Arlberg Kandahar Rennen.
Für die Sonderzüge werden teils bestehende fahrplanmäßige Verbindungen von Landeck bzw. Bludenz bis nach St. Anton am Arlberg verlängert und mit zusätzlichen Garnituren verstärkt. Darüber hinaus verkehren aber auch komplett neue Zusatzzüge. Insgesamt bieten die ÖBB so 4.200 Sitzplätze in fünf Zusatzzügen von Tiroler und sechs von Vorarlberger Seite über das ganze Wochenende an.

Fahrplan der Sonderzüge

Samstag 12. 1.2019
Innsbruck (7.13 Uhr) nach St. Anton (9 Uhr)
Bregenz (8.14 Uhr) nach St. Anton (10.12 Uhr)
Bregenz (9.14 Uhr) nach St. Anton 11.17 Uhr

St. Anton (15.54 Uhr) nach Innsbruck (18.01 Uhr)
St. Anton (20.00 Uhr) nach Innsbruck (22.01 Uhr
St. Anton (15.47 Uhr) nach Bregenz (17.44 Uhr)
St. Anton (19.47 Uhr) nach Bregenz (21.57 Uhr)

Sonntag 13. 1.2019
Innsbruck (7.59 Uhr) nach St. Anton (9.47 Uhr)
Bregenz (8.14 Uhr) nach St. Anton (10.12 Uhr)

St. Anton (15.09 Uhr) nach Innsbruck (16.46 Uhr)
St. Anton (14.47 Uhr) nach Bregenz (16.57 Uhr)

Wichtiger Hinweis: Nur in diesen Sonderzügen gelten die Renntickets auch als Fahrkarten!

Weitere Themen:


Grünes Licht für die Arlberg Kandahar Rennen

Autor:

Othmar Kolp aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.