St. Antoner Pferdehalter mit Tierschutzpreis ausgezeichnet

Lukas Scheiber (Obmann Haflingerzuchtverband Tirol), Kammerdirektor Richard Norz und LK-Präsident Josef Hechenberger gratulierten Josef und Eva Walter mit Joachim Knapp (Unser Lagerhaus) und Bezirksbauernobmann Elmar Monz zum Tierschutzpreis.
  • Lukas Scheiber (Obmann Haflingerzuchtverband Tirol), Kammerdirektor Richard Norz und LK-Präsident Josef Hechenberger gratulierten Josef und Eva Walter mit Joachim Knapp (Unser Lagerhaus) und Bezirksbauernobmann Elmar Monz zum Tierschutzpreis.
  • Foto: LK Tirol/Schießling
  • hochgeladen von Othmar Kolp

ST. ANTON. „Mit unserem Preis zeichnen wir jene Betriebe aus, die sich über die Mindeststandards hinaus, um den Tierschutz bemühen und so Vorbildwirkung für andere Betriebe haben. Wir wollen keine ‚Schein- Landwirtschaft‘, sondern ehrliche Praxis“, stellt LK-Präsident Josef Hechenberger die Grundzüge der Verleihung vor und erklärt, dass der Tierschutz in der Landwirtschaft einen hohen Stellenwert hat. „Neben den Tieren profitieren auch die Bauern davon, durch die höhere Wirtschaftlichkeit im Stall“, so Hechenberger.
58 pferdehaltende Einstell- und Zuchtbetriebe haben sich für den Tierschutzpreis 2012/2013 angemeldet. Als Teilnahmebedingungen mussten, neben den geltenden Tierschutzbestimmungen auch weitere Merkmale, wie Alpung bei Zuchtbetrieben und eine Mindestanzahl von fünf Pferden bei Einstellbetrieben, erfüllt werden.
Die Betriebe, die in die engere Wahl gekommen sind, wurden von einer unabhängige Jury – bestehend aus Martin Janovsky (Tierschutzombudsmann Land Tirol), Inge Welzig (Geschäftsführerin Tierschutzverein Tirol) und Johann Krimbacher (BIKO Tirol) – einem weiteren fachlichen Lokalaugenschein unterzogen. Dabei wurden auch Kriterien, wie pferdegerechte Fütterung, Auslauf- und Weidemöglichkeiten zur Unterscheidung zwischen guten und noch besseren Betrieben berücksichtigt.

Bezirkssieger prämiert

„Letztlich überzeugten uns acht Tiroler Pferdehalter aufgrund ihrer außerordentlichen und kreativen Leistungen im Bereich des Tierschutzes. Im Sinne der Fairness und angesichts der unterschiedlichen Betriebsformen konnten wir bei der diesjährigen Ehrung keinen einzelnen Landessieger festlegen“, zeigt LK-Präsident Hechenberger die komplexen Rahmenbedingungen auf. Aufgrund der knappen Entscheidung der Jury wurden, neben den Bezirkssiegern, an sechs Pferdehalter Anerkennungsurkunden verliehen, die die Betriebsführer für deren besonderen Einsatz im Tierschutz auszeichnet. Aus dem Bezirk Landeck wurde Josef Walter (Haflinger, Einstell- und Zuchtbetrieb) ausgezeichnet.

Autor:

Othmar Kolp aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.