Eine Französin, die in Englisch singt

Rebecca Anouche bei ihrem Konzert in Leoben, umarmt von Organisator der Cool Tour Jazz Nights, Jürgen Edlinger.
10Bilder
  • Rebecca Anouche bei ihrem Konzert in Leoben, umarmt von Organisator der Cool Tour Jazz Nights, Jürgen Edlinger.
  • hochgeladen von Wolfgang Gaube

LEOBEN. In ein kleines französisches Bistro verwandelte sich das "Café Mittendrin" für ein Konzert im Rahmen der von Jürgen Edlinger organisierten "Cool Tour Jazz Nights". Geboten wurde feiner Musikgenuss in Wohnzimmeratmosphäre, auf der Bühne standen die Sängerin Rebecca Anouche, der französische Akkordeonist Manu Maze und der Grazer Gitarrist Michael Merkusch – sie bilden das Trio "Anouche Blu". Ihr Programm "Songs of the Decades" enthält Lieblingslieder der drei Musiker aus den vergangenen Jahrzehnten.

Die "Quietschpuppe"

Mit neuem Arrangements und neuer Instrumentierung hauchen sie die Liedern frischen Wind ein. "Und ich, die Quietschpuppe, singt das halt", sagt Rebecca Anouche. Die gebürtige Pariserin, die in London aufgewachsen ist, lebt seit mehr als 20 Jahren in Österreich. Sie entdeckte die Bühne als ihr Zuhause und entwickelte große Freude am Texten und Komponieren.

Verdienter Applaus

Diese Freude spürte man auch beim Konzert in Leoben. Die zarte Frau mit der großen Stimme wirbelte mit viel Charme und Temperament durch das Programm, auf ebenso hohem Niveau agierten ihre beiden Musiker. Ob beim Eric-Burdon-Klassiker "House Of The Rising Sun", bei der Coverversion von Amy MacDonalds "This Is The Life", dem U2-Hit "With Or Without You" oder dem Vaya-Con-Dios-Song "Nah Neh Nah": Es war ein großartiger Abend!
Weiter geht's die coole Konzertreihe am Freitag, 24. November, mit Lena Mentschel & Band.

Autor:

Wolfgang Gaube aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen