Steirische Zukunftsgemeinden
"Ausgezeichnete" Persönlichkeiten des gelebten Miteinanders

Gelebtes Miteinander: Bürgermeister Karl Dobnigg (Mitte) nahm die Auszeichnung für die Marktgemeinde Kammern entgegen.
5Bilder
  • Gelebtes Miteinander: Bürgermeister Karl Dobnigg (Mitte) nahm die Auszeichnung für die Marktgemeinde Kammern entgegen.
  • Foto: Foto Frankl
  • hochgeladen von Verena Riegler

In Graz wurden Initiativen, Persönlichkeiten und Institutionen, die in den Gemeinden das Miteinander stärken, ausgezeichnet.

GRAZ, BEZIRK LEOBEN. Seit 14 Jahren werden vom Steirisches Volksbildungswerk und dem Land Steiermark im Rahmen des Gemeindewettbewerbs "Zukunftsgemeinde Steiermark" herausragende Projekte, Persönlichkeiten und Institutionen ausgezeichnet, die das gemeinschaftliche Leben in der Steiermark bereichern und dazu beitragen, dass unsere Heimat so liebens- und lebenswert ist. Insgesamt 71 Einreichungen gab es bei der diesjährigen Suche nach den "Orten des Miteinanders". Eine Fachjury kürte die Siegerinnen und Sieger, die kürzlich im Rahmen eins Festaktes  in der Aula der Alten Universität von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer ausgezeichnet wurden. Gleich fünf Prämierungen gingen dabei in den Bezirk Leoben. 

Kulturelles Miteinander in Kammern

Zu den Preisträgern gehört die Marktgemeinde Kammern, die in der Kategorie "Miteinander Leben in Märkten" den dritten Platz belegte. Die Begründung: Kammern setzt auf Integration und ein kulturelles Miteinander. Neben zahlreichen Kulturveranstaltungen, dem regen Vereinsleben , der Schaffung von neuem Lebensraum durch Wohnbauprojekte und den positiven Initiativen im Bereich der Asylthematik, seien es vor allem die Persönlichkeiten in Kammern, die für die Auszeichnung der Gemeinde sprechen: Sie engagieren sich sozial und mit viel Herz.  

Ausgezeichnete Persönlichkeiten

Auch Persönlichkeiten wurden für ihre besonderen Verdienste ausgezeichnet. So wurde Johanna Cerncic als "liebevolle Ansprechperson für alle Kraubather" geehrt. Georg Ferstl, der "Sänger mit Leib und Seele" aus Trofaiach, erhielt eine Auszeichnung für seine Bemühungen um die Chorgemeinschaft Trofaiach. Vor den Vorhang geholt wurde auch Trachtenreferentin Herta Krapf aus Leoben, deren generationenübergreifende Werk- und Nähkurse "Menschen zusammen bringen" sowie Kurt Rinofner aus Kraubath, der sich als Obmann des Pensionistenvereins für ein gelebtes Miteinander engagiert.

Autor:

Verena Riegler aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.