Traboch setzt auf 23 neu ausgebildete "Energischlaumeier"

Direktorin Anita Keimel-Waßner, Vizebürgermeister Martin Schuchaneg, Christian Gobli, Klassenlehrerin Julia Eder mit Kollegin Sandra Niemczyk und die stolzen Energieschlaumeier.
  • Direktorin Anita Keimel-Waßner, Vizebürgermeister Martin Schuchaneg, Christian Gobli, Klassenlehrerin Julia Eder mit Kollegin Sandra Niemczyk und die stolzen Energieschlaumeier.
  • Foto: Energieagentur Baierl
  • hochgeladen von WOCHE Leoben

TRABOCH. Energie, Energiesparen und Umweltschutz – Themen, die nicht nur der Gemeinde Traboch, sondern auch der Energie Steiermark besonders am Herzen liegen. Vor allem, wenn es darum geht, Schülerinnen und Schüler als Gestalter der Zukunft bereits im Kindesalter für energie- und umweltbewusstes Handeln zu sensibilisieren. Mit dem gemeinsam durchgeführten Projekt „Kids meet Energy“ erfolgte nun ein weiterer Schritt in eine umweltbewusste Zukunft.

Ausgebildete Energieschlaumeier

„Kids meet Energy“ ist ein preisgekrönten Energieschulungsprojekt der Energieagentur Baierl. Im Rahmen dieses Projektes absolvierten Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klasse der Volksschule Traboch eine erlebnis- und lehrreiche Ausbildung zum Energieschlaumeier. Dabei setzten sich die Kinder mit der Energieeffizienz von Haushaltsgeräten, dem sparsamen Einsatz elektrischer Energie und dem richtigen Handeln zur Vermeidung von unnötigem Bereitschaftsverbrauch (Stand-by) bei Elektrogeräten auseinander.
Um den Kindern ein noch besseres Verständnis von den gemessenen und berechneten Einsparungen an Kilowattstunden und Euros zu vermitteln, wurde dabei auf die vom Projektentwickler Walter Baierl erfundene Währung – die „Eiskugeleinheiten“ – umgerechnet.

Innovativ und einzigartig

Mit weltweit einzigartigen Experimentierboards, messtechnischen Experimenten und innovativen Lehrmethoden wurden Energieeinsparmöglichkeiten, aber auch die zukünftigen Entwicklungen in der Beleuchtungstechnik eindrucksvoll „begreifbar“ gemacht. Ein spezielles Erlebnis war das Forschen mit den Lego-Experimentierboards. Dabei lernten die Kinder welche Materialien Strom leiten und welche nicht. Außerdem erforschten sie wie man RGB-LED Lichtfarben „mischen“ kann und es wurden interessante Versuche mit Photovoltaikmodulen durchgeführt, bei denen die Kinder sogar die Sonnenenergie hören konnten.

Ausgezeichnete Energieexperten

Zum Abschluss des Projektes erfolgte die Übergabe der Zertifikate an die 23 neuen Energieschlaumeier durch Vizebürgermeister Martin Schuchaneg, Direktorin Anita Keimel-Waßner, Klassenlehrerin Julia Eder mit Kollegin Sandra Niemczyk, Christian Gobli von Energie Steiermark und dem Vortragenden Robert Wenig.
Gemeinsam mit dem Projekt im Schuljahr 2014/15 hat die Gemeinde Traboch nun bereits 46 ausgebildete „Energieschlaumeier“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen